PRODUCTION PARTNER Sonderheft

Licht & Ton für Bands

Dir und deiner Band steht ein Gig bevor und du hast auf unschöne Überraschungen mit Licht und Ton keine Lust? Von der richtigen Stromversorgung auf der Bühne bis hin zum optimalen Mischpult – PRODUCTION PARTNER gibt Profis-Tipps zum perfekten Live-Auftritt! Holt euch das digitale Sonderheft …

Menschenmenge bei einem Konzert

Die Songs sind arrangiert und geprobt, die Setliste ist rund, die letzten Band-Streitereien sind beigelegt: Eigentlich steht einem wunderbaren Konzertabend, dem farbigen Straßenfest oder der langen Partynacht nichts mehr im Wege. Aber Moment – wer kümmert sich jetzt um Licht und Ton, damit man nicht im gleichen Fiasko endet wie beim letzten Mal? Der Keyboarder hatte vor lauter Mischpultstress seine Lead-Sheets komplett durcheinander, die Sängerin hustet − traumatisiert vom Monitorlärm und geblendet vom 1.000-Watt-Strahler direkt neben ihr − und für den Schlagzeuger, der angeblich wieder »an allem Schuld« hatte, musste danach Ersatz gefunden werden. Und dann noch dieser Ton-Mann, der extra schlecht gemischt hat, nur damit der Headliner besser dasteht!

>>Hol dir hier direkt Tipps zum perfekten Licht und Ton<<

Gegen alle diese Pleiten und Pannen gibt es nicht den einen, geheimen Trick, aber eine Fülle von Erfahrungen und Wegen, die zu einer kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Präsentation führen. Wer sich an den Praxistipps, die PRODUCTION PARTNER – das führende Fachmagazin für Veranstaltungstechnik – in der Sonderausgabe „Licht und Ton für Bands“ zusammengetragen hat, orientiert, wird folgendes erkennen: Die großen Top-Stars leisten sich nicht einfach nur die bessere Technik, den teureren Lautsprecher und viel mehr Lampen. Sondern sie haben entdeckt, dass man sich gemeinsam als Team auf den Weg machen kann, um ein besseres Erlebnis für Besucher wie Band zu erzielen. Dass zwischendurch die Sicherung knallt, die Monitorwege unentwirrbar über Kreuz liegen, irgendein Mikro immer pfeift und das Bühnenlicht eher ein Endlager für Musikergerümpel illuminiert statt Stimmung zu erzeugen, kennen auch die Veranstaltungsprofis. Wie es − oft ganz einfach − besser geht, erfährst du in „Licht und Ton für Bands“.

Ton für Bands

An Beschallungskonzepten gibt es die unterschiedlichsten Typen mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen. Im ersten Teil „Licht und Ton für Bands“ dreht sich alles um die Lautsprecherauswahl. An Anwendungsbeispielen werden dir hilfreiche Auswahltipps bei der Wahl der richtigen PA gegeben. Da steht jemand 20 Meter von der Bühne entfernt am Mischpult, schraubt an dessen Reglern – aber für die Zuhörer ändert sich recht wenig. Warum? „Licht & Ton für Bands“ liefert dir die Antworten und gibt Tipps zum professionellen Sound-Aufbau. Ein Stromausfall während des Konzertes kann ebenfalls äußerst ärgerlich sein und die Show ruinieren. Deshalb solltest du dir genau überlegen, welchen Strombedarf ihr insgesamt habt und wie ihr diesen auf das Stromangebot verteilt.

Licht für Bands

Ein Auftritt vor größerem Publikum, die erste eigene Tour: Es gibt viele Anlässe, sich um eine ansprechende Präsentation Gedanken zu machen und den eigenen künstlerischen Kernraum um eine optische Komponente zu erweitern. Im Sonderheft erfährst du, wie Musik und Emotionen mit der richtigen Farbenkombination entsprechend unterstützt und gestärkt werden. Zur Auswahl des Lichtpultes reicht es in der Regel, folgende drei Fragen zu beantworten: Wie viele Lampen werde ich einsetzen? Welche Art von Lampen werde ich nutzen? Und wer bedient das Pult?

Das Licht und Ton Special enthält außerdem:

Alles über den perfekten Live-Auftritt

  • 100 Tipps zum optimalen Sound
  • 1 x 1 der Farbkunde auf der Bühne
  • Monitormix ohne Pfeifen
  • Welche Beschallungsanlage brauchen wir?
  • Alles über Mikrofone und Mikrofonierung
  • Lichtpraxis: Bunte Bühne mit kleinem Budget
  • Licht steuern – Tricks und Kniffe für die Bühnenshow
  • Netzwerke: Was ist das?
  • Mit Power aber sicher: Stromgrundlagen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: