Beschallungsanlage

Beschallungsanlagen, im Bereich der Veranstaltungstechnik bestehend aus Mischpult, Endstufen und Lautsprechern, dienen dazu, Audiosignale von Mikrofonen und Musikinstrumenten – elektrisch verstärkt oder elektromechanischer Art – sowie Wiedergabegeräten zu verstärken und schließlich über die Lautsprecher dem Zuhörer zugänglich zu machen.

Neben dem einfachen Einsatz, z. B. zum Hörbarmachen eines Redners, gibt es verschiedenste Anforderungen an die Beschallungsanlage. Beschallungsanlagen werden genauso in Diskotheken wie bei Open Air Rockfestivals eingesetzt, wobei der technische Aufwand natürlich gänzlich verschieden ist. Gilt es in der Diskothek vielleicht ein Publikum von 300 Leuten zu beschallen, sind es bei den großen Festivals bis zu 100.000 und mehr.

Neben der reinen Aufgabe der Wiedergabe von Sprache und Musik kommt gerade bei Großveranstaltungen noch eine weitere hinzu: Im Falle des Falles muss gewährleistet sein, dass Notfalldurchsagen an sämtlichen Orten der Veranstaltungsfläche klar und deutlich zu verstehen sind, um die Veranstaltung, z. B. wegen Sturmwarnung, abzubrechen und eine Räumung ohne Panik vornehmen zu können.

mehr

Anzeige