Produkt: ARRI L5-C im Test
ARRI L5-C im Test
Mit dem L5-C hat ARRI nun einen neuen LED-Fresnel-Scheinwerfer auf den Markt gebracht, welche die L-Serie nach dem L7 nach unten hin abstuft.
Sponsored Content
Thema: Studio/Live-Fernsehaufzeichnungen

Fernsehstars von ETC und High End Systems

Dem Licht kommt in TV-Studios und bei Fernsehübertragungen naturgemäß eine entscheidende Rolle zu – kein Wunder, dass Produktionsfirmen immer öfter auf Lichtsysteme von ETC und High End Systems zurückgreifen.

TurboRay Scheinwerfer
Ein Star der Helene-Fischer-Weihnachts-Show: der TurboRay von High End Systems (Bild: ETC)

Mittlerweile gehört die Helene Fischer-Show zu Weihnachten, wie der Christbaum und die Geschenke. Die Show der beliebten deutschen Entertainerin am ersten Weihnachtstag ist seit neun Jahren feiertägliche Tradition, der im letzten Jahr knapp sechs Millionen Fernsehzuschauer beiwohnten. Sie erlebten: eine vielseitig talentierte Entertainerin, eine imposante Riege an nationalen und internationalen Gaststars und ein visuelles Spektakel der Superlative. Im Mittelpunkt der Produktion – und immer wieder groß im Bild: die TurboRay-Scheinwerfer von High End Systems. Das mit auffälligen Radial-Diffusoren ausgestattete Moving Light avancierte bei dieser spektakulären ZDF-Show selbst zu einem Star, zumindest für die Beleuchtungsbranche. Das mag erstaunlich sein. Neu ist die mediale Präsenz für den TurboRay aber nicht. Im Gegenteil.

„Er war bereits bei der britischen TV-Show ‚Strictly Come Dancing‘ und auch in der überaus populären amerikanischen ‚Tonight Show‘  zu bewundern“, sagt Tania Lesage, High End Systems-Brand Managerin, „er ist tatsächlich schon so etwas wie ein TV-Star. Und das, obwohl er erst im Juli 2019 gelauncht wurde.“

TurboRay im Einsatz bei "The Tonight Show"
Auch in “The Tonight Show” setzt der TurboRay Glanzlichter (Bild: NBC Universal Media, LLC)

Keine Frage, der sowohl als Wash-Light, als auch als kraftvoller Beam einsetzbare Scheinwerfer ist nicht nur wegen seiner vielen Produkt-Features höchst telegen. Sein opulentes, ganz im klassischen Retro-Look gehaltene Gehäuse-Design ist ein Hingucker. Ein visueller Akzent, der jede Bühne aufpeppt.

So sah das auch Adam Tyska von der polnischen Produktionsfirma TVP SA. Als Lichtchef für den im Fernsehen übertragenen Junior Eurovision Song Contest (JESC) – ein internationaler Musikwettbewerb für Teilnehmer zwischen neun und 14 Jahren – nahm der TurboRay eine Hauptrolle im Lichtkonzept ein: „Ich wollte einen Scheinwerfer, der das Dekor auf der Bühne akzentuiert“, sagt Tyska, „außerdem musste man bei dieser speziellen Produktion mit diesen eher kleinen Künstler und Künstlerinnen besondere Kameraeinstellungen wählen. Der TurboRay passte perfekt in diesen Rahmen.“ Insgesamt 26 Stück illuminierten die Show, neun davon prominent auf der Bühne platziert.

Der Turbo Ray ist längst nicht das einzige Show-Talent im Portfolio von ETC und High End Systems. In den letzten Monaten bewiesen gleich mehrere Lichtsysteme der beiden Hersteller ihre besondere Fernseh- und Filmtauglichkeit: Scheinwerfer und Konsolen in den verschiedensten Winkeln der Welt.

Inhaltlich mögen sich die Nachrichtensender Al Arabiya (Dubai) und FOX News (Los Angeles) unterscheiden. Geht es aber um professionelles Studiolicht, sind sich die Lichttechniker beider TV-Anstalten einig: Sie setzen gleichermaßen auf Technik aus dem Hause ETC. „Unser Kanal läuft rund um die Uhr, 24 Stunden jeden Tag“, sagt Mahmoud Issa, Nachrichtenchef bei Al Arabiya, „da ist es von elementarer Bedeutung, dass die Beleuchtung, die Bildmischer und die Konsolen stets reibungslos funktionieren.“

Eos Ti Pult
“Top Investition”: die neue Eos Ti von Fernsehsender Al Arabiya in Dubai (Bild: ETC)

Dass bei diesem Anspruch nur die besten am Markt erhältlichen Produkte in Frage kommen, versteht sich da von selbst. Nach Tests und Vergleichen entschied sich das Team um Issa im letzten Jahr für eine Eos Ti, dem Flaggschiff unter den ETC-Konsolen. „Sie ist eine top Investition“, schwärmt der Lichtprofi des Nachrichtensenders, „wir haben sie mit dem gesamten Gebäude vernetzt, um in allen Studios eine optimale Lichtsteuerung gewährleisten zu können.“

Neben der Eos Ti sorgen bei Al Arabiya weitere ETC-Produkte für erhellende Studio-Momente, darunter: Dimmer Racks, Eos Remote-Processor Units, Source Four LED Series 2 Lustr Daylight HD- und Source Four jr-Scheinwerfer.

Eric Reinig, Issas Kollege im rund 13.000 Kilometer entfernten Los Angeles, ist beim Nachrichtensender FOX News als Lighting Director tätig. Auch er hat klare Vorstellungen von Licht und Lichttechnik. Und auch er lässt keine Kompromisse bei der Equipment-Wahl zu. Als im letzten Jahr das Fernsehstudio umfassend modernisiert wurde, kam ETC-Systemen eine Schlüsselrolle zu. In Form von – unter anderem – 32 ETC Source Four LED Series 2 Scheinwerfer mit Lustr Arrays.

„Wir wollten größtmögliche Flexibilität erzielen und gleichzeitig Wärmeentwicklung und Betriebskosten reduzieren“, begründet Reinig die Kaufentscheidung der Scheinwerfer. Für perfekte Steuerung in dem Studio, in dem u.a. der Quoten-Hit „The Next Revolution“ mit Steve Hilton produziert wird, sorgt überdies eine ETC Ion-Konsole. Da das Studio in Zukunft für noch mehr Entertainment-Beiträge genutzt werden soll, spielt Reinig bereits mit dem Gedanken, in zwölf weitere Lustr-Leuchten plus zwölf Back-Up-Systeme zu investieren.

Produkt: Midas M32 im Test
Midas M32 im Test
Kann man einerseits „Midas-Qualität“ liefern, und wo liegen die Unterschiede zum Behringer X32?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren