Sponsored Content

JBLs neues Line-Array-Modul A12 im Test

Mit dem A12 aus der VTX-Reihe leitet JBL eine neue Serie ein, die so einiges an Neuerungen für den Touring-Bereich verspricht. Nicht nur das äußere Erscheinungsbild hat sich verändert, die A-Serie weist vor allem eine Fülle technischer Neuerungen auf, die besonders gut miteinander integriert sind. 

JBL VTX A12
Das JBL VTX A12 hat jetzt eine geschlossene Front (Bild: Detlef Hoepfner)

Das A12-Modul im Format 2 x 12” löst geschickt Probleme des Transports und des Riggings, integriert speziell für die neue A-Serie entwickelte Treiber sowie der dazu passenden Schallführung, optimiert das Abstrahlverhalten durch alle Frequenzen und bietet noch viele weitere Features, die dem User gefallen dürften.

 

>>> Alle Neuerungen im Detail finden Sie hier in unserem Praxistest! <<<

 

Unsere ersten positiven Eindrücke hatten wir bereits in PRODUCTION PARTNER 5/2017 geschildert, als die Deutschland-Premiere des VTX A12 in der Frankfurter  Jahrhunderthalle stattfand. Unser Autor Anselm Goertz hat den neuen A12 nun einem kritischen Test unterzogen: Das überzeugende Ergebnis – inkl. ausführlichen Messungen und praktischen Anwendungshilfen – können Sie hier in voller Länge downloaden.

 

Das könnte Sie auch interessieren: