Interview mit Jan Schulte von Rebeam aus Berlin

Projektoren: Refurbished statt Müllkippe

Das Unternehmen Rebeam aus Berlin baute neben dem Vertrieb von neuen Projektoren einen besonderen Geschäftszweig auf. Dieser umfasst den Ankauf von gebrauchten Projektoren, der Generalüberholung auch den Verkauf der „refurbished“ Projektoren. Wir sprachen mit Jan Schulte, Managing Director bei Rebeam.

Jan Schulte von rebeam (Bild: rebeam)

 

Anzeige

Rebeam ist nicht nur Vertrieb für neue Projektoren, sondern überholt und erneuert auch gebrauchte Geräte. Wo liegen die Vorteile bei gebrauchten Projektoren – neben dem geringeren Preis?

Gebraucht ist zuverlässig! Hier sind schon alle Kinderkrankheiten beseitigt, die Geräte bekommen bei uns die neuste Firmware und anders als bei den aktuellen Laserprojektoren sind hier schon bekannte Fehler behoben. Das bedeutet, dass die gebrauchten Geräte zuverlässige Arbeitstiere sind. Aber es gibt auch weitere gute Gründe: der Kunde kann mehr Kreativität mitseinem vorhandenen Budget umsetzten und seinen Gewinn langfristig steigern. Jetzt sind die Geräte vielleicht so teuer wie eine externe Miete, aber in Zukunft verdient der Kunde dieses Geld zu 100%. Mit diesem Konzept helfen wir aber auch denen die sich in stark wachsenden Märkten wie Südamerika positionieren und langfristig entwickeln wollen. Unseren „Highend“-Vermietern und „Early-Adoptern“ in Europa helfen wir mit dem zweiten Lebenszyklus ihre alten Geräte noch günstiger und früher auf die neuste 4K oder 8K Laser Generation zu wechseln.

Was umfasst denn eine Generalüberholung genau?

Als erstes werden die Geräte von Grund auf gereinigt und bis in die Einzelteile zerlegt, optische Elemente die Abnutzungsspuren zeigen, werden ausgetauscht, Leuchtmittel ersetzt und Objektive intensiv gereinigt. Dann werden noch alle Lüfter einzeln getestet und gegebenenfalls getauscht. Abschließend gibt es den aufwendigen Qualitätscheck. Die Geräte werden auf Herz und Nieren geprüft und nur wenn Sie den Rebeam-Test inkl. Langzeitcheck bestanden haben, verlassen sie unser Haus inklusive einer Garantie.

 

Rebeam wurde auch mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet …

In der Tat sind wir eines der drei nachhaltigsten KMU-Unternehmen in Deutschland und haben hierfür auch diese Auszeichnung erhalten. Wir haben durch die Wiederaufbereitung von Projektoren in den letzten 10 Jahren mehr als 5.000 t COeingespart. Das ist soviel CO2, wie 5.000 große Buchen in 80 Jahren umwandeln. Spannend zu wissen ist, dass jedes Kilo eines neuproduzierten Projektors ungefähr 30kg CO2-Ausstoß bedeutet. In Kooperation mit der TU-Berlin entstand zu diesem Thema eine Masterarbeit, die uns diese Werte konkret belegte Sie würden sich wundern, wie viel COeingespart und Müll vermieden würde, wenn mehr auf dieser Welt repariert und einem zweiten Lebenszyklus zugeführt würde.

Sie liefern nun auch zu den South America Games 2018 nach Bolivien Projektoren. Wie kam es zu dieser Partnerschaft?

Ja, wir sind sehr erfreut und stolz erstmals einen solch hochkarätigen Event mit unserem generalüberholten Equipment unterstützen zu können. Unsere Technik wird in Cochabamba für die Eröffnungszeremonie in einem großen 3D-Mapping eingesetzt. Unser Vertriebsleiter für Südamerika ist zugleich ein Mappingkünstler. Wir wurden von Spetto, dem Künstler, welcher schon das Mapping für die Olympischen Spiele in Rio programmierte, als Partner gewonnen. Sicherlich hat aber auch die enorme Preisersparnis und unser Service seinen Teil zur Auswahl beigetragen.

Was umfasst denn der Service und um welche Projektoren geht es denn genau?

Weltweite Garantie, kostenlose Austauschgeräte, Vorort-Betreuung durch unseren Mapping-Spezialisten. Der Kaufpreis entsprach etwa nur dem einer normalen Monats-Dryhire-Miete in Südamerika. Es ging um möglichst viel Licht bei einem geringen Gewicht und einer guten Höhentauglichkeit, da Cochabamba auf fast 2600 Metern liegt. So fiel die Wahl auf den Branchenprimus in der 20.000 ANSI-Lumen Klasse: 16 × Panasonic PT-DZ21K. Von keinem anderen Projektor in dieser Klasse ist so viel Zuverlässigkeit und Verbreitung zu erwarten. Über 300.000 Lumen werden dann am 26. Mai die Eröffnungszeremonie illuminieren. Es wird auch noch weitere Mappings im Laufe der Spiele mit den Geräten geben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: