Lautsprecher vergleichen

Checkliste für den Lautsprecher-Kauf

Musiker und mobile DJs benötigen für ihre Gigs in der Regel eine PA-Anlage. Das Problem: Eine ordentliche Beschallungsanlage hat ihren Preis. Damit du bei der Anschaffung kein Risiko eingehst, haben wir hier eine Checkliste für dich!

PA Anlage von KV2
Less is more: VHD Lage Format Point Source (links) und ES1.0 (rechts) auf Subs ES2.5
  1. Eine konkrete Aufgabenstellung formulieren sowie für klare technische Randbedingungen sorgen
  2. Die Lautsprecher sollten in der gleichen Größenordnung liegen, sodass man nicht unbedingt eine Gesangsbox mit einem Line-Array vergleicht
  3. Nur ein System in Betracht zu ziehen, das den Beschallungsaufgaben auch leistungsmäßig wirklich entspricht. Je nach Aufgabe pulverisiert man sonst schnell die Box.
  4. Eine Marktrecherche der Lautsprecher nach technischen und kaufmännischen Gesichtspunkten ermöglicht schon eine Reduktion der in Frage kommenden Produkte. Auch Fragen des Supports, Werterhalt usw. berücksichtigen.
  5. Eine Veranstaltung im Freifeld ist einer Indoor-Situation meist vorzuziehen: Lautsprecher klingen in jedem Raum anders, dadurch explodiert die Anzahl der Variablen. Und dann an diversen Punkten hören.
  6. Alle Systeme gleich laut einstellen (was schwieriger ist, als es sich anhört). Ansonsten landet man bei „Der Lauteste gewinnt!“ Ab dann mit Pegeln hören, die auch den tatsächlichen Lautstärken der Anwendung entsprechen.
  7. Nicht einfach nur komprimierte CDs oder womöglich MP3s über ein
    Low-Budget-Pult einspielen. Mut zum Mikrofon! Selbst am Mischpult-EQs ausprobieren.
  8. Wenn möglich, Lautsprecher und weiteres Material für einen Auftritt ausleihen.
  9. Angemessenes Material zum Hören verwenden. Also für eine Sprachanwendung keine Rammstein-Tracks.
  10. Dem eigenen Eindruck trauen, nicht den Fans!
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: