Produkt: Blackmagic Design ATEM 2 M/E Production Studio 4K
Blackmagic Design ATEM 2 M/E Production Studio 4K
Mit dem ATEM 2 M/E Production Studio 4K bringt Black Magic Design einen Video Switcher mit einem modernen Gerätekonzept auf den Mark
Für das Tool-Case | Kleiner SDI <<>> HDMI Wandler

Decimator Design MD-LX: HDMI-SDI-Wandler

Nur noch SDI-Eingänge am Mischer frei, doch ein Laptop muss noch ran? Nur noch SDI-Ausgänge frei, aber das Display im Foyer soll auch was zeigen? Der handflächengroße Signalwandler von Decimator ist zur Stelle.

Decimator-MD-LX
Klein, unkompliziert und mit Standard-USB Kabel mit Strom versorgt – ideal für’s Tool-Case (Bild: Decimator)

Ob man nun von einem Defekt überrascht wird, sich Anforderungen spontan ändern, oder man den Extrawunsch des Kunden erfüllen möchte: häufig muss man von HDMI zu SDI wandeln und andersherum. Das können viele Geräte leisten, aber nur wenige sind so günstig und klein, dass man sie auf Verdacht ins Tool-Case aufnehmen möchte. Das Gerät mit dem sperrigen Namen MD-LX ist klein und günstig. Mit gerade einmal 99,00 € netto ist der Wandler ein sinnvoller Begleiter – nicht nur für Videotechniker:innen. Das Gerät kann gleichzeitig von HDMI auf SDI wandeln und von SDI auf HDMI. Sollte nur eine Richtung benötigt werden, gibt der freie Ausgang den einzelnen Input aus und fungiert als Durchschliff. Der Wandler unterstützt Video-Auflösungen bis 1080p@60 Hz und SDI Level A und Level B. Die Stromversorgung ist mit einem Mikro-USB-Anschluss zwar etwas in die Jahre gekommen, aber so ein Kabel findet sich noch auf jeder Produktion. Ein Netzteil und Kabel sind trotzdem dabei. Mit Maßen von 60 mm × 73.7 mm × 23 mm ist das Gerät regelrecht winzig. Da fällt es schwer einen Grund zu finden, nicht einen oder zwei der Helfer im Gepäck zu haben.

Produkt: Production Partner 09/2020 Digital
Production Partner 09/2020 Digital
Test: KS Audio CPD18 +++ 100 Jahre Mott Mobile Systeme: Jubiläum im Corona-Jahr +++ Lion King: Verfolgungsjagd im Disneyland +++ Baroque Immersions: Spatial-Audio in der Kölner Philharmonie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.