Für das Tool-Case | Kontaktlose Spannungsprüfer

Fehler finden mit kontaktlosen Spannungsprüfern

Wenn die Leuchte in der hintersten Ecke keinen Strom mehr hat und Stromkupplungen unter Bühnen liegen, kann die Fehlersuche schnell nervig werden und länger dauern, als es die Show gestatten möchte. Kontaktlose Spannungsprüfer helfen aus.

1ac-II-voltage-tester-1
Der Klassiker: Der VoltAlert 1AC-II von Fluke findet sich an so manchem Werkzeuggürtel von Veranstaltungs- und Theatertechniker:innen (Bild: Fluke)

Zweipolige Spannungsprüfer finden sich in den meisten Techniktruhen und Rollkoffern. Für das Messprotokoll und das Erörtern von Fehlern braucht es die Geräte auch. Beim Auffinden von Unterbrechungen in Stromleitungen, sind sie jedoch keine große Hilfe und man greift lieber zu einem anderen Werkzeug. Mit kontaktlosen Spannungsprüfern lässt sich durch einfaches Anhalten der Filzstift-großen Helfer feststellen, ob eine Leitung Spannung führt oder nicht. Das hilft beim Aufspüren getrennter Kupplungen oder gebrochener Kabel. Die Geräte gibt es von verschiedenen Herstellern mit unterschiedlicher Sensitivität. Die kleinen Prüfer können optische und akustische Signale zum Anzeigen von Spannung geben. Einige Modelle verfügen über eine integrierte Taschenlampe. Mit der schmalen Spitze der Tester kann man Steckdosen prüfen und L und N ermitteln. Wer so gar keinen Platz mehr im Tool Case hat, bekommt die kleinen Teile auch am Gürtel oder in der Hemdtasche unter. Je nach Modell und Hersteller liegen die Kosten zwischen 20 Euro und 60 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.