In Halle zeigt MXWendler die neue EDID Manager-Funktion

MXWendler EDID Manager vorgestellt

 

MXWendler präsentierte in Halle 9 Stand A 49 ein neues Tool, für die FX Server, den EDID Manager. Dieses Tool bietet die Möglichkeit alle angeschlossenen Grafikkarten, Monitore und Projektoren zu erfassen und anschließend die zugeordnete „EDID Position“ zu speichern. Wird ein Kabel oder ein Kabelkontakt beschädigt oder fällt ein Gerät aus, bleiben die Größen, Positionen bzw. Signalzuordnungen der anderen Geräte unbeeinflusst – der unbeliebte „rescan“ wird vermieden. Sogar ein abgerissenes Kabel beeindruckt die im EDID-Manager emulierten Geräte nicht. Mit dem neuen Tool können auch virtuelle Monitore kreiert/angelegt werden, so dass bequem ein Pre-Programming durchgeführt werden kann. Systemvoraussetzungen sind ATI Firepro Grafikkarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: