ProMediaNews
Adam Hall

Adam Hall Group mit neuen Audio- und Lichttechnik-Produkten auf der Winter NAMM 2020

Im Rahmen der kommenden Winter NAMM Show (16.–19. Januar 2020) in Anaheim, Kalifornien, stellt die Adam Hall Group an ihrem Stand in Halle A (Stand 11613) wieder zahlreiche Innovationen aus den Bereichen Audio-, Licht- und Bühnentechnik vor. Neben diversen Produktinnovationen von Cameo, Palmer und Gravity wird auf der NAMM zum ersten Mal auch die neue Markenidentität der Marke LD Systems präsentiert.

LD Systems MAUI 44 G2
LD Systems MAUI 44 G2 (Bild: Adam Hall Group)

LD Systems

Das neue MAUI-Flaggschiff

Bisher konnten nur die Stars auf den großen Bühnen von PA-Systemen mit nierenförmiger Richtcharakteristik profitieren. Mit dem neuen, aktiven Linienstrahlersystem MAUI 44 G2 haben nun auch Solomusiker, kleine Gruppen, DJs und Entertainer die Möglichkeit, ein leistungsfähiges System mit hohem Schalldruck zu nutzen, ohne sich über die Abstrahlung der tiefen und mittleren Frequenzen Gedanken machen zu müssen oder auf der Bühne akustisch komplett in dröhnenden Bässen unterzugehen. Die leistungsstarke, aber kompakte MAUI 44 G2 liefert 1.500 W RMS und einen Schalldruck von 130 dB max. und punktet darüber hinaus mit den Vorteilen eines Säulensystems mit Nierencharakteristik sowie einer noch besseren, kontrollierteren Abstrahlung der Bässe und Mitten. In Kombination mit einem zweiten Subwoofer kann auch die Basswiedergabe über eine Nierenkonfiguration erfolgen, was eine gerichtete Beschallung des Zuschauerraums ermöglicht und zugleich auf der Bühne akustisch mehr Raum lässt.

Anzeige

Das Subwoofer-Modul der MAUI 44 G2 ist mit einem 15″-Neodym-Tieftöner ausgestattet. Das vertikale Array-System besteht aus insgesamt zwölf 3,5″-Neodym-Lautsprechern und vier Hochtönern mit BEM-optimiertem Waveguide für eine besonders gleichmäßige Schallabstrahlung. Dank DynX DSP-Technik überzeugt die MAUI 44 G2 selbst bei maximaler Lautstärke durch verzerrungsfreien Sound, und auch über Bluetooth sorgt die kompakte Linienstrahler-PA dank aptX- und AAC-Kodierung für eine hochauflösende Audiowiedergabe mit voller Bandbreite. Zwei MAUI 44 G2 kombiniert bieten sogar die Möglichkeit, ein drahtloses Stereosystem zusammenzustellen – mit TrueWireless Stereo-Technologie.

Satte Bässe auch ohne Subwoofer

Alle, die ohne Road-Crew auf Tour gehen, brauchen eine echte Allround-PA-Anlage: flexibel einsetzbar, aber mit vollem Sound. Die aktiven Koaxial-PA-Lautsprecher aus der neuen ICOA-Serie sollen sich dank ihrem koaxialen Design mit drehbarem BEM-optimierten CD-Horn plus DynX-DSP-Presets sowohl für den Fullrange-Einsatz als auch als Satelliten- oder Monitorlautsprecher empfehlen, was sie nicht zuletzt ihrer exzellenten Basswiedergabe über die horngeladenen Woofer verdanken sollen. Damit seien  die aktiven ICOA-Lautsprecher nicht nur perfekte Partner für Musiker, Bands und Entertainer, sondern auch für mobile DJs, die gerade keinen separaten Subwoofer zur Hand haben. Für eine noch größere Flexibilität können ICOA-Lautsprecher vertikal als Satellit und horizontal als Bühnenmonitor eingesetzt werden. Die BT-Versionen dieser Lautsprecher bieten zusätzlich drahtloses Bluetooth-Streaming, um über Zuspielquellen wie Smartphones und Tablets komplette Songs oder Backing-Parts einzuspielen. Auch der Transport der neuen ICOA-Aktivlautsprecher gestaltet sich sicher und effizient, denn sie verfügen über jeweils vier Aluminium-Handgriffe mit ergonomischer gummierter Oberfläche.

Die ICOA-Serie umfasst sowohl 12″- als auch 15″-Aktivlautsprecher in Koaxial-Bauweise sowie diverses, optional erhältliches Zubehör für Installation und Transport.

LD Systems ICOA 15A
LD Systems ICOA 15A (Bild: Adam Hall Group)

Palmer

Professionelle Ladelösungen

Mit der professionellen 19″-Akkuladestation Palmer BC 400 AA sind Mikrofone, In-Ear-Monitorsysteme, Effektpedale und andere akkubetriebene Geräte immer einsatzbereit. Die Ladeeinheit wird über einen Micro-Controller gesteuert, lädt bis zu 16 AA- oder AAA-Akkus gleichzeitig und erlaubt auch eine gemischte Bestückung. Ladestationen für zwei 9-V-Blockbatterien sind als Zubehör erhältlich und lassen sich mit den AA/AAA-Ladestationen kombinieren. Das 19″-Schnellladegerät der Marke Palmer überwacht den Ladestatus jedes einzelnen Akkus, erkennt Defekte und bietet Schutz gegen Überladung und Kurzschluss. Für einen unkomplizierten weltweiten Einsatz ist das Gerät zudem mit einem Weitbereichsnetzteil ausgestattet.

Palmer BC 400 AA
Palmer BC 400 AA (Bild: Adam Hall Group)

Für den offiziellen Mix

Im Studio klang alles perfekt … und bei der Wiedergabe über einen Smart-Speaker fehlen plötzlich entscheidende Bestandteile im Mix. Hier kommt der Korrelationsgradmesser des Monicon XL ins Spiel – in dieser Preisklasse soll er ein echtes Alleinstellungsmerkmal und die Rettung für derartige Probleme sein. Als Flaggschiff der Palmer Monicon-Serie soll der intuitiv bedienbare Monitor-Controller für den perfekten Mix das Tool der Wahl sein, im Homestudio genauso wie in anderen modernen Studioumgebungen. Der Korrelationsgradmesser zeigt die Phasendifferenz zwischen dem linken und rechten Kanal eines Stereosignals an und deckt so Fehler in der Monokompatibilität einer Mischung auf. Darüber hinaus gewährleistet der vollständig analog aufgebaute Audioschaltkreis latenzfreies Monitoring.

Unterstützt wird die klar strukturierte Bedienoberfläche des Monitor-Controllers durch das innovative Konsolendesign. Dank der schlanken, übersichtlichen Aufteilung auf zwei Ebenen befinden sich die zentralen Steuer- und Anzeigeelemente in einer dem Anwender zugeneigten Position, was eine flexible Aufstellung auf Tischen und besonders bequemes Arbeiten ermöglichen soll. Der Monicon XL wurde erstmals auf der Winter NAMM 2019 als Prototyp vorgestellt und ist ab sofort lieferbar.

Palmer Monicon XL
Palmer Monicon XL (Bild: Adam Hall Group)

Aktive Studiomonitore

Außerdem präsentiert Palmer den Studimon 5, einen aktiven 5″-Studiomonitor mit sehr kompaktem Bassreflex-Design. Wie die anderen Neueinführungen zeichnet sich auch der Studimon 5 durch die neue Palmer-Markensprache aus und soll dank seiner eleganten Seitenwände aus Holz nicht nur im Studio eingesetzt, sondern flexibel in die unterschiedlichsten professionellen Audioumgebungen integriert werden können. Auf der Rückseite verfügen die Studiomonitore über einen Bassreflex-Port, Klinken- und XLR-Eingänge sowie einen Lautstärkeregler.

Palmer Studimon 5
Palmer Studimon 5 (Bild: Adam Hall Group)

Gravity

Tours Are Yours

Es sind die kleinen Details, die professionelle Nutzer und anspruchsvolle Musiker bei ihrem täglich eingesetzten Equipment besonders zu schätzen wissen. Daher sollen Stative aus der Gravity Touring-Serie durch ein Höchstmaß an Stabilität und durchdachte Funktionen überzeugen, besonders robust sein und mit innovativen Details punkten, die sie von der Masse vergleichbarer Modelle am Markt abheben sollen. Hierzu sollen die unverlierbaren Stellschrauben aus Metall zählen oder die effiziente Sicherung des Galgens mit nur einer halben Umdrehung. All diese Detaillösungen beruhen auf langjähriger praktischer Erfahrung und umfangreichem Feedback von Rental- und Touring-Profis – von Stagehands über Lageristen bis hin zu technischen Leitern von Großproduktionen.

Die Gravity Touring-Serie umfasst derzeit die folgenden Modelle: TMS 4321 B (Mikrofonständer mit Standard-Ausleger), TMS 4322 B (Mikrofonständer mit Teleskop-Ausleger) und 5212 LB (Lautsprecherstativ aus Stahl mit Auto-Lockpin).

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren