ProMediaNews
Immersive Technologien

AED eröffnet XR-Studio in Lint

Ein XR-Studio können TV-, Film- und Eventproduzenten ab September in den AED Studios im belgischen Lint nutzen. Extended Reality (XR) ist der Oberbegriff für Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR), Mixed Reality (MR) und andere immersive Technologien.

(Bild: AED Group)

Anzeige

Das neue XR-Studio soll die physische und digitale Welt verbinden und der Branche für audiovisuelle Produktionen neue und erweiterte Möglichkeiten eröffnen.

Das XR-Studio ist das Produkt einer Partnerschaft spezialisierter europäischer Unternehmen. Dazu zählen AED Display, MalfMedia, AV Wizard, byLEX und Eurogrip, die gemeinsam den Studio-Komplex in Lint mit einem XR-Setup ausstatteten.

Die Installation ist für interaktive, immersive Präsentationen sowie für die Aufzeichnung von Film- und TV-Content nutzbar. Möglich wird dies durch den Einsatz von LED-Screens als Boden- und Seitenwandbildschirmen, Echtzeit-Rendering durch leistungsstarke Medienserver, Kamera-Tracking-Systeme und Streaming-Funktionen.

Dank der Zusammenarbeit versierter Partner, die ihre Expertise in dieses Projekt einbringen, zeichnen sich vielfältige Verwendungsmöglichkeiten für die Zielgruppe ab. Sie sollen zum Beispiel für Film- und Fernsehproduzenten den Zugang zu innovativen und ausgereiften Technologien für einen effizienteren und einschränkungsfreien Produktionsprozess eröffnen.

Für  Eventveranstalter soll es möglich sein, durch die Verschmelzung von realen und virtuellen Set-ups und Inhalten die Qualität von Shows, Präsentationen, Meetings und Produkteinführungen im XR-Studio zu verbessern.

Glenn Roggeman (Bild: AED Group)

Dazu Glenn Roggeman, CEO der AED group: „Mit dieser Technologie können wir uns auf eine neuartige Palette audiovisueller Produktionen konzentrieren. Filmproduzenten können spezielle Szenen und Effekte drehen, Fernsehproduzenten interaktive Sport- und Fiktionsprogramme oder Shows mit einem virtuellen Publikum erstellen und Unternehmen ihre ehrgeizigen Pläne für nachhaltige Präsentationen oder Werbespots realisieren. Die Möglichkeit der Kombination virtueller und realer Sets bietet uns eine einzigartige Möglichkeit, digitale Bilder, Effekte oder Szenen in Echtzeit zur Aufnahme hinzuzufügen. Damit wird es für Live-Gäste möglich, direkt in die Szene einzutauchen. Es gibt weltweit nur wenige Studios mit diesen Möglichkeiten, und wir sind stolz darauf, sie nun auch in Belgien anbieten zu können. Unsere Kunden bekommen damit Zugriff auf Technologien, die sonst nur in Hollywood-Produktionen wie The Mandalorian, Nighthawks und Star Wars verwendet werden können.“

An den sechs Live-Demo-Tagen 13. und 14., 20. und 21. sowie am 27. und 28. August 2020 können sich potenzielle Nutzer von der neuen Technologie ein eigenes Bild machen. Dafür ist eine Registrierung per E-Mail an AED notwendig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren