Produkt: Bose F1 im Test
Bose F1 im Test
Bose F1, die nicht nur mit ausgeklügelten Details, sondern auch einem einstellbaren Abstrahlungsverhalten für einen direkteren Sound auf sich aufmerksam macht.
ProMediaNews
Audiotechnik

Alcons erweitert CRMS-Serie um flaches Modell

Das Alcons CRMS-SRIW/120 wurde für den Einsatz als kompaktes Referenz-Haupt-/Leinwandsystem oder kompaktes Surround-System in immersiven Kinoanwendungen entwickelt. Ebenso soll es als Full-Range-Soundsystem in jeder installierten Audio-Anwendung eingesetzt werden können, bei der Klangwiedergabe bei unauffälliger Unterputz- oder Aufputzmontage erforderlich ist.

(Bild: Alcons Audio)

Anzeige

Anwendungen sind daher Beschallungssysteme für Auditorien, Theater, Vorführräume, Postproduktionseinrichtungen und Synchronisationsstudios, genauso wie erstklassige Heimkinos und qualitätsbewusste Kinos.

Das CRMSC-SRIW/120 ist Teil der CRMSC-Systemreihe: Durch die Verwendung identischer MHF-Komponenten soll die Abstimmung zwischen Leinwand- und Surround-System realisiert werden, was zu einer breiten und gleichmäßigen Klangabbildung über den gesamten Hörbereich hinweg führe.

Ausgestattet mit der patentierten Alcons Pro-Ribbon Hochton-Technologie, kombiniert der CRMSC-SRIW/120 Surround eine Klarheit und Verständlichkeit mit einem hohen Dynamikbereich und soll bei jedem Schalldruckpegel die naturgetreue lineare Klangwiedergabe garantieren.

Das passiv gefilterte Zwei-Wege-CRMSC-SRIW/120-System besteht aus dem Pro-Ribbon-Treiber RBN202 für die HF- sowie einem belüfteten 6,5″-Mitteltöner für die NF-Wiedergabe. Der Hochtonbereich hat eine Eingangsspitzenleistung von 500 W und ermöglicht einen Dynamikbereich von 1:16 mit bis zu 90% weniger Verzerrung von 1 kHz bis über 20 kHz.

Die patentierte 120-Grad- und die zum Patent angemeldete 90-Grad-Abstrahlung bis zu den hohen Frequenzen soll nicht nur eine breite und kohärente Direktfeld-Abdeckung im gesamten Hörraum bieten, sondern auch ein gleichmäßiges reflektiertes Verhalten im Diffusfeld garantieren.

(Bild: Alcons Audio)

Der Tieftonbereich des CRMS-SRIW/120 ist auf einen nutzbaren Frequenzgang bis zu 53 Hz abgestimmt und soll einen Übergang mit zusätzlichen LFE-Subwoofer-Systemen ermöglichen.

Die Signal Integrity Sensing (SIS) Vorverdrahtung gewährleistet eine vollständige Kabel-/Stecker-Kompensation zwischen dem CRMSC-SRIW/120 und dem ALC Controller-Verstärker. Zusammen mit VHIR-Processing soll SIS die Ansprechgenauigkeit unabhängig von Kabellänge und Systemimpedanz erhöhen.

Philip „Dr. Phil“ de Haan, Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Alcons Audio: „Eine der wichtigsten und häufigsten Anfragen, die wir von Kunden und Integratoren der CRMS-Serie immer wieder erhalten haben, war der Wunsch nach minimaler Gehäusetiefe. Der neu entwickelte, zum Patent angemeldete Waveguide ermöglicht uns die Reduktion der Gehäusetiefe auf 100 mm in typischen ‚2 x 4‘-Wandkonstruktionen bei gleichzeitiger Erhaltung der vollen Projektionskontrolle bis zu und über 20.000 Hz hinaus, was für Schallwandler in Line-Source Bändchensystemen einzigartig ist.“

Neben der flachen Bauweise verfügt der CRMSC-SRIW/120 zudem über einen drehbaren RBN-Waveguide ein optionales Stoffgitter und ACO Architect Color Option in über 180 RAL-Farben für eine unauffällige Unterputz- oder Aufputzmontage.

Als Ergebnis der strengen Fertigungsstandards von Alcons liegen alle Lautsprecher des CRMSC-Systems innerhalb der „Matched-Pair“-Toleranz, um eine Referenz-Antwort in Studioqualität zu garantieren.

Das System kommt mit einer 6-jährigen „Rundum-Sorglos-Garantie”.

Produkt: Production Partner 09/2020
Production Partner 09/2020
Test: KS Audio CPD18 +++ 100 Jahre Mott Mobile Systeme: Jubiläum im Corona-Jahr +++ Lion King: Verfolgungsjagd im Disneyland +++ Baroque Immersions: Spatial-Audio in der Kölner Philharmonie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.