Produkt: Avid S3L-X im Test
Avid S3L-X im Test
Die modulare und kompakte Avid S3L-X bietet sich gleichermaßen als Live-Sound- und Recording-Console an. Wir haben ein Setup getestet
ProMediaNews
Digitalmixer

Allen & Heath stellt mit Avantis das dritte Mixing-System mit 96 kHz vor

Allen & Heath präsentiert mit Avantis einen neuen Digtalmixer mit 96 kHz – das dritte Mixing-System, das auf der firmeneigenen XCVI-FPGA-Engine basiert. Avantis bietet 64 Kanäle, 42 konfigurierbare Busse, zwei Full-HD Touchscreens sowie die umfassenden I/O-Optionen und Bearbeitungsmöglichkeiten des Flaggschiffs dLive.

Avantis Digitalmixer mit GX4816 Remote Audio Expander
Avantis mit GX4816 Remote Audio Expander (Bild: Allen & Heath)

„Avantis komplettiert mit dLive und SQ unser Trio an 96-kHz-Konsolen der neuesten Generation“, sagt Rob Clark, Managing Director von Allen & Heath. „Avantis bietet dabei viele der Features, die dLive und SQ so erfolgreich gemacht haben in einem 64-Kanal-Mixer kombiniert mit einem völlig neuen User-interface und der Einbindung in unser ‚Everything I/O’-Konzept. Zusätzlich ermöglicht das optionale dPack den Zugang zu den umfangreichen Bearbeitungsfunktionen von dLive. Als wäre das noch nicht genug, haben wir beim Produktdesign einen ganz neuen Ansatz gewählt mit einem Metallgehäuse, das extrem robust aber trotzdem sehr leicht ist und einfach toll aussieht.“

Anzeige

Das Gehäuse besteht aus einer Metalllegierung mit röhrenförmigem Rahmen, das Bedienkonzept von Avantis ist um zwei Full-HD-Touchscreens mit dazugehörigen Drehgebern aufgebaut.

„Zwei Touchscreens in einer Konsole zu haben ist erst mal nichts grundlegend Neues, aber wir nutzen sie, um wirklich neue, spannende Möglichkeiten zu bieten, ein Konzept, das wir ‚Continuity’ UI nennen“, sagt Andy Bell, R&D Director bei Allen & Heath. „Viele Mix-Engineers werden in kürzester Zeit den flüssigen Workflow zwischen den haptischen Bedienelementen und der Software auf den Screens zu schätzen wissen. Gain und Pan können pro Kanal über die Drehgeber eingestellt werden, auf Knopfdruck aber auch EQ oder Dynamics für einen einzelnen Kanal. Die Konsole bietet einen konfigurierbaren ‚FastGrab’-Schalter auf der rechten Seite jedes Bildschirms, der eine weitere Möglichkeit bietet, schnell und einfach Aux-Sends, EQ, Kompressor oder Effekte für den selektierten Kanal einzustellen. Mit unserer Continuity UI bestimmt der Engineer den Workflow, nicht der Mixer.“

Auch wenn viele Anwender Avantis mit dem GX4816 Audio Expander (48 Ein-/16 Ausgänge) kombinieren werden, ist Avantis als Teil des „Everything I/O“-Konzepts mit einer Vielzahl von Audio Expandern von Allen & Heath kombinierbar. So sollen Engineers auch ein sehr kompaktes System zusammenstellen oder Verleihfirmen Avantis mit ihren bestehenden Expandern von Allen & Heath kombinieren können. Avantis sei daneben auch kompatibel zu den ME Personal Mixern und IP Hardware Remote Controllern von Allen & Heath.

An der Konsole selbst soll Avantis mit 12 XLR-Analogeingängen, 12 XLR-Analogausgängen sowie AES (Stereo-In, 2x Stereo-Out) ausgestattet sein. Zwei weitere I/O-Ports ermöglichen die Integration einer der zahlreichen dLive-Karten wie etwa Dante (64×64 und 128×128), Waves, gigaACE, MADI und andere, wodurch sich viele weitere Möglichkeiten zur Systemerweiterung, für FoH- / Monitor-Splits und Multitrack-Recording ergeben sollen.

Avantis sei standardmäßig bereits mit Bearbeitungswerkzeugen ausgestattet, die die meisten Anwendungen abdecken, darunter Kompressoren, EQs und die vielgepriesenen RackExtra FX von Allen & Heath (12 Slots). Mit dem optionalen dPack soll Avantis in den Genuss vieler Bearbeitungs-Tools aus dem Flaggschiff dLive werden, wie etwa den Dyn8 Dynamics (bis zu 16 Instanzen), den DEEP-Kompressoren und dem Dual-Stage Valve Preamp. Käufer des dPack sollen außerdem alle zukünftigen DEEP- und FX-Updates kostenlos erhalten.

„Im Marktsegment zwischen SQ und dLive gibt es vor allem DSP-basierte ‚Old School’-Konsolen mit 48kHz“, sagt Nic Beretta, Head of Product Management bei Allen & Heath. „Avantis dagegen ist ein durch und durch fortschrittliches Produkt. Anwender in Veranstaltungshallen, Gotteshäusern, im Touring-Bereich oder im Verleihgeschäft werden beeindruckt sein, wie gut Avantis ihre Anforderungen erfüllt. Avantis ist ein wirklich aufregender Mixer zu einem überzeugenden Preis.“

Hier gibt es alle Details zu Avantis.

Für Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit kann der Außendienst kontaktiert werden:

  • Christian Hähnel, Außendienst Nord
  • Martin Keller, Außendienst Süd
  • Daniel Lauer, Außendienst West
  • Lars Dietrich, Außendienst Ost

Audio-Technica lädt ein zum Avantis Launch-Event am 23. Oktober in Wiesbaden.

Von 10:30 -15:00 gibt es dort die Möglichkeit, das neue Mixing-System live und in Farbe zu erleben. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich – hier gehts zur Anmeldung.

Produkt: Avid S3L-X im Test
Avid S3L-X im Test
Die modulare und kompakte Avid S3L-X bietet sich gleichermaßen als Live-Sound- und Recording-Console an. Wir haben ein Setup getestet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren