ProMediaNews
Update

Analog Way veröffentlicht Software-Update für LivePremier 4K/8K-Präsentationssysteme

Analog Way kündigt die Veröffentlichung eines Software-Updates für die LivePremier-Reihe von 4K/8K-Multiscreen-Präsentationssystemen und Videowandprozessoren an.

Analog Way LivePremier Series
Analog Way LivePremier Series (Bild: Analog Way)

Die LivePremier-Software Version 2 enthält neue Funktionen und Verbesserungen für alle Aquilon-Systeme, einschließlich innovativer Echtzeit-SDR/HDR-Konvertierung, verbesserter Eingabe- und Ausgabefunktionen, verbesserter Multiviewer- und Zusatzfunktionen sowie eines noch intuitiveren und effizienteren Web-RCS-Benutzers Schnittstelle und vieles mehr.

Anzeige

Echtzeit-SDR / HDR-Konvertierung und -Mischung

Mit diesem umfassenden Update der Verarbeitungs-Engine sind alle LivePremier-Systeme jetzt mit dem BT.2020 Wide Color Gamut (WCG) sowie den HDR10- und HLG-Standards kompatibel. Noch wichtiger ist jedoch, dass sie gleichzeitig Quellen unterschiedlicher Typen (SDR, HLG oder HDR10) akzeptieren und diese ohne zusätzliche Latenz auf den gewünschten Standard konvertieren. Diese Konvertierung ermöglicht es allen Quellen, korrekt auszusehen und HDR- und SDR-Inhalte auf demselben Bildschirm zu mischen, ohne dass zusätzliche Außenborder-Konverter erforderlich sind und zusätzliche Latenzzeiten entstehen.

Eingabe- und Ausgabegruppenverwaltung

Die neue Eingabe- und Ausgabegruppenverwaltung, die in Version 2 von LivePremier-Systemen implementiert ist, soll erhebliche Einsparungen bei den Processing Ressourcen ermöglichen. Bei großen Displays, die mehrere Ausgänge in Full HD kombinieren (LED-Wände oder Panorama-Displays mit mehreren Projektoren), kann die Anzahl der verfügbaren Ebenen verdoppelt oder in bestimmten Fällen sogar verdreifacht werden. Durch die Unterstützung von 4K-Eingangs- und Ausgangssignalen über ein, zwei oder vier Kabel kann die interne Verarbeitung eine eindeutige 4K-Pipeline anstelle von vier HD-Pipelines verwenden. Beispielsweise kann eine einzelne 4K-Quelle als Hintergrund für eine Gruppe von vier HD-Ausgängen verwendet werden.

Unterstützung des 4K-Videoprozessors DPH104 von Analog Way

Die LivePremier-Systeme sind jetzt mit dem DPK104, dem 4K-Videoprozessor von Analog Way, kompatibel, sodass ein DisplayPort 4K60-Ausgangssignal in vier unabhängige Full-HD-Ausgänge umgewandelt werden kann. Bei einer großen Display-Anwendung, die mehrere HD-Ausgänge erfordert, spart die Kombination des DPH104 mit einem Aquilon nicht nur Processing Layer Ressourcen, sondern erhöht auch die Anzahl der synchronisierten Full-HD-Ausgänge, die direkt von einem einzigen Gehäuse gesteuert werden (bis zu 48 Full-HD-Ausgänge) im selben Bildschirm für ein voll geladenes Aquilon C +.

Intuitive und effiziente Web-RCS-Benutzeroberfläche

Die integrierte HTML5-basierte Benutzeroberfläche wurde um zahlreiche Verbesserungen und Funktionen erweitert, um sie noch intuitiver und effizienter zu gestalten. Unter den neuen Funktionen bietet die Version 2 des Web-RCS jetzt eine vereinfachte Konfiguration, einen Kennwortschutz, anpassbare Arbeitsbereiche und Speicher für benutzerdefinierte Ansichten.

Bildschirme, AUX, HDCP und andere

Viele Verbesserungen in Bezug auf Bildschirme und Ausgänge wurden ebenfalls in der neuen Version LivePremier v2 implementiert.

Im System sind jetzt vier unabhängig konfigurierbare Timer, Countdown und Uhren verfügbar, die als Quellen für die Bildschirme und die Hilfsausgänge verwendet werden können. Dies ist besonders hilfreich, um das Publikum oder den Redner über die verbleibende Zeit zu informieren, ohne dafür einen externen Computer verwenden zu müssen. Die Benutzer können jetzt an den Hilfsausgängen anpassbare Ebenen erstellen, ohne Processing Ressourcen zu verwenden (benachbarte Ausgänge können verwendet werden, um die Anzahl der Layer auf bis zu acht HD-Layer zu erhöhen). Dies ist äußerst nützlich, um mehrere Arten von Informationen auf einem Display (Bildschirm, Quellen, Timer) zu kombinieren, um beispielsweise einen Downstage-Monitor (DSM) anzusteuern oder eine Ausgabe für die Aufzeichnung oder das Streaming des Events zu definieren.

Die neue Funktion für Layer Memories bietet noch mehr Flexibilität für die Layerverwaltung. Sie ermöglicht das Speichern aller oder eines Teils der Eigenschaften eines Layers als Vorlage und das Anwenden dieser Eigenschaften auf ausgewählte Layer durch einfaches drag and drop.

Mit dieser neuen Softwareversion sind die LivePremier Live-Präsentationssysteme jetzt vollständig mit HDCP 2.2 und HDCP 1.4 kompatibel, sowohl für HDMI- als auch für DisplayPort-Ein- und Ausgänge. Die beiden 4K-Multiviewer wurden ebenfalls verbessert: Sie bieten jetzt bis zu 64 anpassbare Widgets pro Ausgabe sowie einen neuen schlankeren Informationsrahmen um die Widgets, um den verfügbaren Pixelraum zu optimieren.

In dieser Version sind viele weitere Verbesserungen verfügbar, z. B. die Unterstützung einer 90°-Schritt-Ausgangsrotation oder die Unterstützung geometrischer Bildschirmtestmuster.


>> Die neue Version kann auf der Website der LivePremier 4K/8K-Präsentationssysteme heruntergeladen werden.<<

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren