ProMediaNews
Gestiegene Nachfrage für hybride Veranstaltungsräume

Analog Way’s Aquilon RS4 im neuen Hybrid-Videostudio von AVK im Einsatz

AVK Soluçoes Audiovisuais, S.A., ein Unternehmen für Eventmanagement in Amadora, Portugal, hat ein neues hybrides Videostudio mit dem Multi-Screen-Präsentationssystem und Videowand-Prozessor Aquilon RS4 4K/8K von Analog Way als Herzstück entworfen. Um der gestiegenen Nachfrage der Kunden nach hybriden Veranstaltungsräumen entgegenzukommen, wurde ein bestehendes Studio entsprechend umgebaut.

AnalogWay_AquilonRS4_in_AVK_HybridStudio(Bild: Analog Way)

Anzeige

Der Aquilon RS4 steuert alle LED-Videowände des Studios, Bühnenbildschirme, einige Digital Signage Anwendungen an anderen Stellen im Gebäude sowie den Output für den Streaming-Encoder. Er verwaltet auch einen Chroma-Bildschirm, oracles und alle 4K-Eingänge für Hintergrundbilder.

Das neue Studio ist ausgestattet mit vier 86-Zoll-LED-Bildschirmen für DSM, die je nach Bedarf am Set abgesenkt werden können; einem Chroma-Bildschirm für virtuelle Sets; einem 1,9-mm-LED-Bildschirm mit 2880 × 1620 Pixel (5,5 × 3 m), zwei 1,9-mm-LED-Bildschirmen mit 640 × 1620 Pixel (je 1,2 × 3 m) und zwei 4,8-mm-LED-Bodenbildschirmen (je 1 × 5 m); einem Medienserversystem für Hintergrundbilder; VMIX für Streaming; 4K-Grafikmaschinen und drei Videokameras.

„Wir haben uns aufgrund der Fähigkeiten und Leistung für die Investition in den Aquilon RS4 von Analog Way entschieden“, sagt Cesar Rosa, Technischer Leiter bei AVK. Und das System enttäusche nicht.

„Aquilon arbeitet einwandfrei“, berichtet auch Rui Fonseca, Senior Video Engineer und Projektmanager bei AVK. „Seine Leistungsfähigkeit ist erstaunlich, und ich habe das Gefühl, dass wir bisher nur die Hälfte seines Potenzials nutzen. Auch der Keyer hat mich sehr überrascht – ich schätze seine Flexibilität und die Anzahl der Pixel, die er verwalten kann.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.