ProMediaNews
Autoradiosystem

Autokino: Media Broadcast liefert Ton zum Bild

Autokinos erleben coronabedingt derzeit eine Renaissance. Für ein perfektes Filmerlebnis müssen Zuschauer nicht nur gut sehen, auch auf den guten Ton kommt es im Auto an. Da beinahe jedes Kraftfahrzeug über ein Autoradiosystem verfügt, hat sich hierfür der Einsatz von UKW-Sendeanlagen bewährt. Media Broadcast stattet Autokinobetreiber damit aus und installiert sie.

Autokino_Wolfsburg
Foto: clubmotor Lizenz: CC BY-SA 3.0 (Bild: Creative Commons)

Der automobile Kinobesucher stellt einfach die Frequenz, die auf der Leinwand angezeigt wird, in seinem Autoradio ein. Kopfhörer, die erst sterilisiert und mehrere Hände wechseln müssten, sind so nicht nötig. Kinogänger und Veranstalter halten den nötigen Abstand ein. Dem Filmgenuss mit mitgebrachten Snacks und Getränken steht nichts mehr im Wege.

Anzeige

Media Broadcast verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Aufbau und Betrieb solcher „Event-Radios“ über UKW, beispielsweise bei der Formel 1 am Hockenheimring oder bei großen Open-Air-Konzerten.

Auch für Betreiber von Autokinos liefert und errichtet der Dienstleister der Medienbranche Komplettlösungen für Flächen jeglicher Größe. Das Angebot beinhaltet die Anbindung des Equipments an den Videoplayer, den passenden UKW-Sender und die Sendeantenne, die für einen optimalen Empfang auch in den hinteren Reihen sorgt.

Damit rechtlich alles ordnungsgemäß abläuft und keine anderen Frequenzen im Umkreis des Autokinos gestört werden, übernimmt Media Broadcast auf Wunsch auch die Koordination und Beantragung der UKW-Sendelizenz bei der Bundesnetzagentur.

>> Factsheet „UKW-Services für Autokinos“ zum Download

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Feage: Mein Autoradio ist 26 Jahre alt. Kann ich dann trotzdem Sound bekommen?

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Die Autokinos senden den Ton üblicherweise auf einer normalen UKW-Radiofrequenz. Probleme gibt es vermutlich eher mit einem zu modernen Radio 😉

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren