ProMediaNews
Umzug nach Wuppertal

Bildungswerk des Verbandes Deutscher Tonmeister VDT an neuem Standort

Neue Geschäftsstelle des Bildungswerkes am Ufer der Wupper

Nach einer langen Ära mit Firmensitz in Bergisch Gladbach ist die „Bildungswerk Deutscher Tonmeister GmbH“ (BiW/vdt) seit Ende August 2020 in Wuppertal ansässig

Corona-bedingt musste die für Oktober 2020 geplante Tonmeistertagung (TMT31) in Düsseldorf auf den November 2021 verschoben werden. Damit verbunden war aber auch ein faktischer Stillstand aller Aktivitäten des Bildungswerks des VDT (BiW). Der VDT nutzte daher die Situation, um sich nach einer geeigneten, räumlichen Perspektive umzuschauen. Die Wahl fiel auf zwei Büroräume im Wuppertaler Stadtteil Barmen.

Anzeige

Neue Kontaktdaten der BiW-GmbH

Seit Ende August 2020 ist die „Bildungswerk des Verbandes Deutscher Tonmeister GmbH“ in Wuppertal ansässig und freut sich auf die zukünftigen Aktivitäten. Dabei soll es aber nicht nur bei der Planung und Organisation der Tonmeistertagung bleiben, denn bereits jetzt gibt es neue Ideen für weitere Aktivitäten, die hoffentlich schon bald umgesetzt werden können.

Bildungswerk des Verbandes Deutscher Tonmeister GmbH (BiW-GmbH)
Am Brogel 1a
42285 Wuppertal
Telefon: +49 (0) 202 890 11 622
E-Mail: info@BiW-vdt.de
Internet: www.BiW-vdt.de
Kontakt: Dipl.-Ok. Renate Paxa
E-Mail: Paxa@BiW-vdt.de
Mobil: 0174 89 177 60

Neue Personalbesetzung der BiW-GmbH

Der Wechsel nach Wuppertal ist nicht hat ganz zufällig, führte von dort aus doch lange Jahre Branko Glisovic die High End Society. Seit Frühjahr 2019 hat das VDT-Mitglied Branko Glisovic die Geschäftsführung der BiW-GmbH übernommen. Er ist in Wuppertal ansässig und war also viele Jahrzehnte im Consumer-Audiobereich tatig, wie auch Renate Paxa, die als Fachfrau für den Bereich PR, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit zum Herbst 2019 für die BiW-GmbH verpflichtet werden konnte.

2019 wurde zeitgleich ein neuer Vorstand des VDT e.V. gewählt, der bis dahin von Prof. Carlos Albrecht gefuhrt wurde. Weitere langgediente VDT-Mitglieder wie z.B. Vorstandsmitglied Hans Schlosser hatten ebenfalls ihren Rückzug nach langer Tätigkeit angekündigt.

Mit Jürgen Marchlewitz als neuem Präsidenten, Jorn Nettingsmeier, Dr. Gunther Theile, Hannah Baumgartner, Angelo D’Angelico und Christopher Sauder-Engeler steht seit seit dem Frühjahr 2019 auch auf Seiten des VDT e.V. eine neue Riege Verantwortlicher bereit, diesen größten und ältesten Verband der Pro-Audio-Branche mit ca. 2.100 Mitgliedern und 70-jähriger Tradition auch weiterhin und zuverlässig zu führen.

Rückblick auf die Geschichte des VDT

1949 fand die erste Tonmeistertagung an der Nordwestdeutschen Musikakademie in Detmold statt, geplant als Expertentreff von Kunst und Technik. Ziel dieser Tagung war eine gute Zusammenarbeit zwischen den Kollegen der künstlerischen sowie der technischen Ebene im professionellen Bereich, zum Wohle der Musikaufnahmetechnik. 1950 wurde folgerichtig die Deutsche Filmtonmeister Vereinigung e.V. (DFTV) in München gegründet, die Vorläuferorganisation des Verbandes Deutscher Tonmeister e.V.

Im Oktober 1960 stellten dann der DFTV sowie die Vereinigung Deutscher Diplom-Tonmeister anlässlich einer weiteren Tonmeistertagung fest, dass Zwecke und Ziele beider Vereinigungen gleichgeartet sind, und dass es ratsam schien, all jene, die im Tätigkeitsfeld der Tonaufnahme in den Bereichen Film, Funk, Schallplatte und Fernsehen als Tonmeister tätig sind, möglichst in einer Vereinigung zusammenzufassen. Das führte nach Annahme der neuen Satzung zu einem Zusammenschluss aller Tonmeister und Toningenieure zu dem „Verband Deutscher Tonmeister und Toningenieure e.V.

Gründung einer GmbH

Nach diversen erfolgreich durchgeführten Tonmeistertagungen wurde im Juni 1983 aus haftungsrechtlichen und steuertechnischen Gründen die Tochtergesellschaft „Bildungswerk des VDT gemeinnützige GmbH“ gegründet. Sie hatte die Aufgabe, sowohl die Tonmeistertagungen, wie auch VDT-Seminare organisatorisch und finanziell eigenverantwortlich durchzufuhren. Alleiniger Gesellschafter dieser GmbH war (und ist) der VDT e.V. Später wurde die Gemeinnützigkeit der Gesellschaft aufgegeben und seither lautet die Firmierung dieses eigenständigen Unternehmens offiziell „Bildungswerk des Verbandes Deutscher Tonmeister GmbH“. Im täglichen VDT-Sprachgebrauch hat sich auch die Abkürzung „BiW“ eingebürgert.

Die damals neu eingerichtete Geschäftsstelle für den Verband VDT e.V. wie auch für die „Bildungswerk GmbH“ in Bergisch Gladbach wurde zunächst von Marion Knipp betreut, die später die Mediaberatung des Magazins „Audio Professional“ übernahm, bis dieses in die Magazine Sound&Recording und Production Partner integriert wurde. Seit 1989 leitete Gisela Jungen die Geschäftsstelle des VDT. Die organisatorischen, operativen Anforderungen sowie die wirtschaftliche Verantwortung wurde dabei im Laufe der Jahre und von Tonmeistertagung zu Tonmeistertagung (TMT) deutlich umfangreicher und immer vielfältiger.

VDT und Bergisch Gladbach

Die umfangreichen Aufgaben wurden von wechselnden Geschäftsführern der BiW-GmbH sowie Gisela Jungen, der Leiterin der gesamten Geschäftsstelle geleistet. Bergisch Gladbach und das „Zaarshauschen“ wurden damit auch in der Außendarstellung zu einem Synonym des VDT und all seiner Aktivitäten. Bis zum Jahre 2018 war z. B. Wolfgang Köhnsen aus Hamburg der Geschäftsführer dieser BiW-GmbH, der in seiner zurückliegenden Verbandsgeschichte auch schon Präsident des VDT e.V. war.

Ende einer langen Ära: „Am Zaarshäuschen 9“

Wegen des nahenden Ruhestands von Gisela Jungen entschied der Vorstand des VDT e.V., die Administrationen des Verbandes und der „BiW-GmbH“ zukünftig zu trennen. Dazu wurde im Jahre 2018 am Friesenplatz in Köln die Geschäftsstelle des VDT e.V. eingerichtet, wo seither unter der Führung von Stefani Renner und mit tatkräftiger Unterstützung von Alexandra Grommes das Tagesgeschäft eines großen Verbandes mit über 2.100 Mitgliedern betreut wird. Weil auch Wolfgang Köhnsen zum Jahresanfang 2019 seinen Rückzug als Geschäftsführer der BiW-GmbH ankündigte, musste für die Bildungswerk-GmbH eine tragfähige Grundlage für die Weiterführung getroffen werden, denn auch zukünftig sollen ja wirtschaftlich orientierte Projekte des VDT e.V. veranstaltet werden, die jeNeue Personalbesetzung der BiW-GmbH

Seit Frühjahr 2019 verantwortet daher das VDT-Mitglied Branko Glisovic die Geschäftsführung der BiW-GmbH als eigenständige Körperschaft von Wuppertal aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren