ProMediaNews
DTHG-Zertifizierungsverfahren

BKM unterstützt DTHG-Zertifizierungsverfahren

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat bekannt gegeben, Zertifizierungsverfahren der DTHG zu unterstützen und stellt neue Mittel für die Prüfung der Luftqualität in öffentlichen Räumen von Kultureinrichtungen zur Verfügung.

DTHG Zertifikat(Bild: DTHG)

Anzeige

Bei der Zertifizierung der Raumluftqualität in Theatern, Kinos und Konzerthäusern stehen vor allem die raumlufttechnischen Anlagen von Veranstaltungsstätten im Fokus der Öffentlichkeit. RLT-Anlagen leisten bei dabei einen Beitrag um die Konzentration von Viren, Bakterien und Feinstaubpartikel in der Raumluft zu minimieren und so das Gesundheitsrisiko bei Veranstaltungen zu senken.

Die DTHG prüft und zertifiziert deutschlandweit die Lüftung von öffentlichen Räumen mit RLT-Anlagen in Theatern, Kinos, Opern- und Konzerthäusern. Das Prüfverfahren berücksichtigt die lufthygienischen Leitlinien zur Corona-Pandemie, welche auf Initiative der Beauftragten für Kultur und Medien (BKM) in einem interdisziplinären Gremium von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter Mitwirkung von Kulturveranstalterinnen und -veranstaltern und des Umweltbundesamtes erarbeitet wurden.

Betreibende von Theatern, Kinos und Konzerthäusern können ihre Umsetzung der Leitlinien prüfen und offiziell bestätigen lassen. Die Prüfung kann entweder durch eine Selbstprüfung erfolgen oder in Form einer DTHG-Zertifizierung nach der Beurteilung durch einen unabhängigen Experten. Beide Prüfprozesse laufen  digitalisiert ab und sind durch eine Unterstützung aus Mitteln des Programms #Neustartkultur für die meisten Kulturbetriebe kostenfrei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.