ProMediaNews

Scheinwerfer Chauvet Maverick

Chauvet unterstützt soziale Projekte

Kinderlachen-Gala(Bild: Oliver Pohl)

Wenn sich das Jahr zu Ende neigte, schaut man als Unternehmen, was „unterm Strich“ erreicht wurde. So kann Lichtspezialist Chauvet Germany geschäftlich auf ein erfolgreiches erstes Jahr 2018 zurückblicken. Doch auch das soziale Engagement kam 2018 nicht zu kurz.

Anzeige

„Wir helfen gern, wo wir können“, resümiert Chauvet-Geschäftsführer Thomas Fischer. „Natürlich müssen die Geschäfte laufen, da wir sonst nicht ausreichend Mittel zur Unterstützung frei haben.“ Fischer bereut seine Entscheidung, die Geschäftsführung der neu gegründeten Deutschland-Niederlassung von Chauvet Professional Anfang 2018 übernommen zu haben, keine Sekunde: “Wir sind mit einer breiten Palette an Produkten hervorragend aufgestellt und bieten zudem ein extrem interessantes Preis-Leistungsverhältnis, welches uns Märkte eröffnet, die nicht endlos Mittel zur Investition bereit stellen können.”

Eines der bekanntesten Projekte, welches Fischer mit Chauvet-Produkten 2018 unterstützt hat, ist der Dortmunder Verein Kinderlachen e.V., der sich um kranke und sozial schwache Kinder schwerpunktmäßig in Deutschland kümmert. 2002 gegründet, agiert der Verein heute unter Schirmherrschaft von Comedian Matze Knop. Zu den „Botschaftern“ zählen Fernsehmoderatoren, Musiker, Schauspieler und Sportler. Durch Einnahmen aus Fußball- und Eishockey-Prominentenspielen finanziert der Verein Hilfsaktionen in Kinderkliniken, Kinderhospizen und Kindergärten.

Höhepunkt eines jeden Jahres ist die im Dezember stattfindende Kinderlachen-Gala, die Chauvet Germany großzügig unterstützte: „Wir haben für die Gala vor allem die Scheinwerfer Maverick MK1 (Hybrid), MK2 (Wash, Spot und Profil) sowie MK3 (Wash) bereit gestellt. Aber auch Maverick Pyxis Beam waren im Einsatz. Insgesamt haben wir fast 75 Scheinwerfer gesponsert“, freut sich Fischer.

Ehrenamtlich tätig sind seit Jahren auch Lichtplaner Sebastian Huwig (Trust Event Engineering) sowie Sven Malkus (Malkus Veranstaltungstechnik) als Generaldienstleister. „Besonders positiv ist uns der Maverick MK2 Profil aufgefallen“, sagt Huwig. „Die Lampen konnten wir sowohl als Effektlicht-Scheinwerfer als auch für den Einsatz als Keylight sehr gut einsetzen und waren von Farbtemperatur und Output wirklich begeistert. Bei der kleinen Bauform des Scheinwerfers war das so nicht zu erwarten.“

„Kinderlachen ist aber nur eines von zahlreichen Beispielen, die wir gern unterstützt haben. Wenn das Thema passt und wir Kapazitäten frei haben, ist Chauvet auch 2019 wieder zu fast allem bereit“, verspricht Thomas Fischer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: