ProMediaNews
Rechenkraft für LED-Wände

Christie Spyder X80 Prozessor auf der HSM Expo

Ein Christie Spyder X80 Multiwindowing Prozessor lieferte die Rechenleistung für eine über 200 qm² groß3 LED-Wand auf der HSM Expo. Brasiliens größte Business-Messe fand auf dem Gelände des Transamerica Expo Center in São Paulo statt. Die Audio- und Videotechnik wurde von Infoview bereitgestellt.

Screens auf der HSM Expo(Bild: Christie)

Anzeige

Die HSM Expo ist ein Forum für die führenden Namen in den Bereichen Innovation und Wirtschaft und bringt sie in Kontakt mit brasilianischen Führungskräften in einer auf Fortbildung ausgelegten Umgebung. Unter den Keynote Speakern in diesem Jahr befand sich Arianna Huffington, Gründerin der Huffington Post; Fareed Zakaria, Moderator der CNN-Sendung Fareed Zakaria GPS; Eric Ries, der Entrepreneur hinter der Lean Startup Bewegung; und Hugh Herr, der vom Time Magazin als Leader of the Bionic Era bezeichnet wurde.

Das Insights Auditorium, die Haupthalle des Events, wurde mit 4 LED Screens mit 2,9mm Pixel Pitch ausgestattet. Dadurch ergab sich eine Breite von 52 m und eine Pixelanzahl von 33 Millionen.
Um so eine Menge an Pixeln verarbeiten zu können, benutzte Infoview einen Christie Spyder X80 mit 24 Eingängen, 16 Ausgängen und einer Rechenkraft von 80 Megapixeln und einer 4K Auflösung bei 60 Hz.

„Wir haben uns für den Spyder X80 entschieden, da es der einzige Prozessor ist, der die hohe Auflösung verarbeiten kann, die wir für das Event haben wollten. Außerdem hat er die nötigen Ein- und Ausgänge, die wir benötigen, und das alles in einem Gerät“, erklärt Daniele del Corona, CEO von Infoview.

Sie ergänzt: „Das erlaubt den Input von High Quality Visuals, ohne uns Gedanken über die Auflösung oder die Bandbreite machen zu müssen. Außerdem ist die Programmier-Oberfläche sehr simpel und nutzerfreundlich, was uns viel kreativen Freiraum gab und viele Pixelräume ohne Einschränkungen bei der Programmierung ermöglicht.“

Screens auf der HSM Expo(Bild: Christie)

Die Flächen wurden für Videos, Präsentationen und Animationen genutzt. Der Spyder X80 übernahm die Signaleinspeisung und sorgte für mehrere PIPs (Picture in Picture) und Fenster. Zusammen mit dem Spyder kamen auch zwei Blackmagic Design 4K Switcher mit 10 Eingängen zum Einsatz.  Infoview nutzte außerdem ein Christie Montage II M2C-50 Lichtpult, das speziell für die Zusammenarbeit mit dem Spyder ausgerichtet sei. Laut Hersteller garantiere das Pult die flexible Kontrolle des Spyders und begünstige so die on the fly Organisation von PIPs, Einstellung und Übergängen.

„Tatsächlich haben wir den Spyder X80 zum ersten Mal benutzt und ich kann ganz klar sagen, dass wir mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sind,“ berichtet del Corona. „Wir haben bereits zwei Spyder X20 in Verwendung und ich muss sagen, dass die Migration von einem Model zum anderen sehr einfach ist, was natürlich auch die Arbeit des Operators erleichtert.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren