Produkt: Production Partner 08/2019
Production Partner 08/2019
SPECIAL Monitoring: Live-Performances optimieren +++ AUMOVIS – selbstfahrende LED-Wände +++ Astera Titan Tube +++ Nexo Geo M12 +++ Yamaha Ri8-D / Ro8-D +++ 50 Jahre ZZ Top +++ immersive In-Ears +++ Tipps für stressfreie Funkstrecken +++ X32 FW 4.0
ProMediaNews
Vergrößerung des Produktbestandes

CPL investiert in neue Beleuchtungs- & Video-Technik

Die britische Produktionsfirma CPL begann das Jahr mit großen Investitionen in den Bereichen Beleuchtung und Video. Darunter fällt auch die Anschaffung von Barco UDM 4K22 Projektoren, Portman P1 Mini LED Leuchten, Astera Titan Tubes und Oxo Pixyline 150 Led-Leisten.

Max Boyse (l.) und Simon Haydon von CPL
Max Boyse (l.) und Simon Haydon von CPL (Bild: CPL)

Hinzu kommen 40 neue Robe LED 150 Wash Beam Moving Lights, mit denen CLP bereits im Dezember 2019 das Lichtportfolio aufstockte.  Mit den neuen Anschaffungen will CPL seinen Kunden in allen Bereichen flexible und kreative Lösungen bieten.

Anzeige

Acht Barco UDM 4K22 kommen nun zum Sortiment aus Barco und anderen Projektoren hinzu. Deren Steuerung läuft über Barco Insight, einer Cloud-basierten IoT-Lösung für das erweiterte Projektorenmanagement. Dadurch soll die Überwachung der Funktionstüchtigkeit erleichtert werden. Mit unter 50 kg sei der UDM 4K22 laut Barco auch der leichteste 22K Laserprojektor auf dem Markt und verfüge über das größte Farbenspektrum.

Die kabellosen und akkubetriebenen Titan Tubes von Astera sind im letzten Jahr vermehrt auf Events und in der Setbeleuchtung zum Einsatz gekommen. Dies sei auch der Grund für das Investment in die Titan Tube Sets. Die Lampen stoßen laut CPL eine große Bandbreite an steuerbaren Weißtönen mit hohem CRI aus und hätten außerdem noch einen nahtlosen Farbmix.
Gesteuert werden die Leuchten durch die Astera App oder über ein DMX-Lichtstellpult. Durch den IP65 Standard können sie sowohl innen als auch außen benutzt werden. Die durchschnittliche Akkulaufzeit liegt bei 20 Stunden und die benötigte Leuchtdauer kann zusätzlich noch eingestellt werden, was eine stetige Farbintensität garantieren soll. Die Titan Tubes können auch mit Kabel verwendet werden.

Bei den OXO Pixyline 150 handelt es sich um RGBW Led-Strips von Oxo aus Frankreich. Die Leiste von 1 m Länge enthält 14 LEDs (RGB+WW) mit je 10 Watt Leistung. Über die asymmetrisch rotierenden Füße mit Omega Schellen und Schnellverschlüssen werden die Strips befestigt. Sie sind auch IP65 zertifiziert.
Der Pixyline 150 hat ein virtuelles Farbrad mit kalibriertem Weiß (2700k-8000k) und LEE Farben (3200K). Hinzu kommen dynamische Macro-Effekte wie Feuer und Wasser, sowie elektronisches Dimmen, Strobo und individuell kontrollierbare Pixel.

Ebenfalls neu im Lichtbereich ist die Portman P1 Mini LED. Sie besteht aus sieben hexagonalen Lichtquellen: eine mittig positioniert, von sechs anderen umgeben. Die sieben 3 Watt LED-Fäden haben jeweils RGBW und sind auf einem drehenden Kreisrahmen. Die P1 ist zusätzlich erhältlich mit einer verstellbaren Dropleiste für die geflogene Montage.
Die Leuchtfäden haben 1800k und sollen den bühnenbekannten Halogenschein reproduzieren. Mit 16-Bit Dimmung und fünf DMX-Modi ist die individuelle Steuerung jedes Pixels, LED und Leuchtstreifens möglich.

Mit den Anschaffungen möchte CLP auf den von ihnen beobachteten Trend reagieren, dass Kunden vermehrt nach Vollausstattern im Bereich Event suchen. CLP hatte als Video- und Audio-Betrieb gestartet, entwickelt sich aber nun immer mehr in die Richtung des Vollanbieter für Produktionen und den Verleih.

Produkt: Production Partner 08/2019
Production Partner 08/2019
SPECIAL Monitoring: Live-Performances optimieren +++ AUMOVIS – selbstfahrende LED-Wände +++ Astera Titan Tube +++ Nexo Geo M12 +++ Yamaha Ri8-D / Ro8-D +++ 50 Jahre ZZ Top +++ immersive In-Ears +++ Tipps für stressfreie Funkstrecken +++ X32 FW 4.0

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren