Produkt: Production Partner 04/2020
Production Partner 04/2020
Streaming- Special: Basics, Praxis, Tipps & Tests +++ Hammerfall Dominion-Tour +++ Test: QSC KS118, Vari-Lite VL5LED & AJA HELO +++ Relaunch – GigPlaner heißt jetzt CrewBrain +++ Interview mit Trendco: Herausforderung Geschäftsübergabe
ProMediaNews
Live-Streaming

Green Hippo Medienserver für Xbox Dream Stream in Köln

Mit dem Xbox Series X|S Launch-Event, in dessen Rahmen der Hersteller Microsoftdie neue Konsolen-Generation vorstellte, konnte Köln am 9. November trotz abgesagter Gamescom doch noch ein Spieleindustrie-Event begehen. Dabei kamen Green Hippo Medienserver zum Einsatz. 

(Bild: cast)

Anzeige

Unter dem Motto „Power Your Dreams“ wurde ein per Livestream übertragenes Event konzipiert, dessen Highlight eine Drohnenshow über dem Rhein war. Jens Hillenkötter von Technology Arts war im Auftrag der Agentur GUD.berlin als Executive Producer und Director für die Drohnenshow sowie den Broadcast des Livestreams verantwortlich. Der Designer, der seit über zehn Jahren mit Medienservern des Herstellers Green Hippo arbeitet, hatte bei dieser Gelegenheit erstmalig den neuen Hippotizer Nevis+ im Einsatz.

Aufgrund der aktuellen Situation wurde das Programm rund um den Livestream vorab aufgezeichnet. „Ich suchte deshalb ein sehr zuverlässiges Playback-Device mit Live-Zugriff in Echtzeit“, berichtet Hillenkötter. „Da es Medien gab, die erst während des laufenden Livestreams auf die Server gespielt wurden, wollte ich auf Nummer sicher gehen und habe meinen Green Hippo Amba+ parallel laufen lassen. Ich halte mich immer über aktuelle Produktneuheiten auf dem Laufenden. Der Nevis+ schien mir aufgrund seiner Kompaktheit und Leistung die richtige Lösung für dieses Projekt zu sein.“

(Bild: Green Hippo)

Trotz seiner Abmessungen bezeichnet der Hersteller den Nevis+ als ein üppig ausgestattetes Kreativ-Werkzeug. Funktionen auf jeder Ebene, wie z.B. Dual-Effekt-Engines, Key-on- Layer und VideoMapper-on-Layer, sollen dafür sorgen, dass viel mehr als nur die bloße Medienwiedergabe möglich sei. Das layer-basierte Kompositionsprinzip der Hippotizer-Serie erlaube das schnelle und intuitive Mischen von Clips und Live-Capture-Quellen. Darüber hinaus soll die Integration vonVideotools wie Notch, NDI und Spout –allesamt mit Echtzeit-Steuerung –  kreatives Potenzial bieten.

Nach dem ersten Einsatz zeigt sich Hillenkötter sehr angetan: „Ich bin begeistert vom Nevis+, weil er zum einen ultrakompakt und zum anderen sehr leistungsstark ist. Einen weiteren Pluspunkt sehe ich in der einfachen Handhabung. Ich würde ihn persönlich für alle Projekte einsetzen, wo er mir genügend Layer und Outputs bietet. Ich bin viel unterwegs und ein großer Fan von möglichst kompakten FOH-Plätzen. In dieser Hinsicht ist der Nevis+ sehr attraktiv. Bisher konnte ich jedenfalls noch keinen Medienserver mit ins Handgepäck nehmen“, lacht er.

(Bild: Green Hippo)

Auch die Zusammenarbeit mit dem deutschen Green-Hippo-Vertrieb cast weiß Hillenkötter zu schätzen: „cast ist mir in den vergangenen Jahren immer wieder ein guter und vor allem zuverlässiger Partner bei vielen Projekten gewesen, seien es nun Live-Events oder Festinstallationen. Ich mag die Flexibilität, die das Team an den Tag legt und weiß den ‚kurzen Dienstweg‘ zu schätzen.“

Produkt: Production Partner 04/2020
Production Partner 04/2020
Streaming- Special: Basics, Praxis, Tipps & Tests +++ Hammerfall Dominion-Tour +++ Test: QSC KS118, Vari-Lite VL5LED & AJA HELO +++ Relaunch – GigPlaner heißt jetzt CrewBrain +++ Interview mit Trendco: Herausforderung Geschäftsübergabe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.