ProMediaNews

High End Systems SolaFrame 2000 für Faust im Grand Théâtre de Genève

SolaFrame 2000
Lichtdesigner Simon Trottet setze 20 SolaFrame 2000 für die Front- und Seitenbeleuchtung ein (Bild: Cyrille Cauvet)

Die Sehnsucht noch einmal jung zu sein, der Pakt mit dem Teufel und der Weg ins Verderben: Faust ist ein emotional aufwühlendes Werk und eine Herausforderung für das Publikum. Mit der Neuproduktion hat das Grand Théâtre de Genève den 200. Geburtstag des Komponisten Charles Gounod gedacht. Das schlichte und kühle Bühnenbild, auf zwei Ebenen und in Grau gehalten, ließ dem Ensemble viel Spielraum. Das Lichtdesign formt und definiert den Spielraum.

Lichtdesigner Simon Trottet setze 20 SolaFrame 2000 für die Front- und Seitenbeleuchtung ein. Ausschlaggebend für seine Wahl waren die Qualität des Lichtes, die perfekte Homogenität und die tadellose Farbwiedergabe. Er schätzt auch die Lautlosigkeit der Scheinwerfer, die für die Arbeit im Opernbereich ebenso wichtig ist.

Anzeige

Location: Grand Théâtre de Genève
Produktion: Faust
Setdesigner: Bruno De Lavanère
Fotos: Cyrille Cauvet
Lightdesigner: Simon Trottet
Equipment im Einsatz:
Scheinwerfer: 20 × SolaFrame 2000
Verkauf und Support in D-A-CH, High End Systems: PreWorks GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: