ProMediaNews

ISE 2018: Eyecatcher & Messehighlights der Lang AG

Einer der Eyecatcher auf der diesjährigen ISE war auf dem Messestand der Lang AG zu finden: eine hochaufgelöste 100 m² LED-Installation, die insbesondere für den Vermietmarkt konzipiert wurde. Darüber hinaus gab es aber auch eine ganze Reihe weitere interessante Neuerungen zu sehen, wie einen immersiven Raum oder eine interaktive Tischanwendung mit Objekterkennung. Ein kleiner Rückblick: 

100 m² LED-Wand auf der ISE 2018 bei der Lang AG
Anzeige

Claudia Rothkamp
Die 100 m² LED-Wand feierte auf der ISE 2018 bei der Lang AG ihr internationales Debüt.

 

LED-Installation für den Vermietmarkt 
Die hochaufgelöste LED-Installation, die auf dem Messestand der Lang AG zahlreiche Besucher dazu veranlasste, die Kamera des Smartphones zu bemühen, bestand aus sechs unterschiedlich breiten und rund 4,5 m hohen Stelen, die beidseitig mit jeweils 210 INFiLED s1.8 LE Cabinets bestückt waren. Die INFiLED s1.8 LE zählt mit einem Pixelabstand von weniger als 2 mm zu den höchstaufgelösten, für den Rental & Staging Markt optimierten LED-Produkten, die eigens von der Lang AG kreiert wurde. Dafür haben die Spezialisten der Lang AG im Vorfeld den Markt penibel beobachtet und die einzelnen Produkte führender Hersteller unter die Lupe genommen. Nach einer Vorauswahl hat die Lang AG dann die Meinung ihrer Kunden in Form eines Shootouts hinzugezogen.

„Zahlreiche Messungen und Tests sind erforderlich, um das optimale Produkt herauszufiltern. Die INFiLED s1.8 hat uns mit einer sehr guten Bildqualität überzeugt, die von einem, durch die Blackpackage-Technologie ermöglichten, hohen Kontrastverhältnis und neuem Processing begünstigt wird“, resümiert Christian Czimny, Product Manager LED der Lang AG. Durch optimiertes Design mit rundum Kantenschutz und zusätzlichen Auf- und Abbauhilfen soll das LED-Produkt optimal sowohl für den Rental & Staging Markt als auch für Festinstallationen geeignet sein. Das Suffix LE (Lang Edition) kennzeichnet hierbei die Mitarbeit der Lang AG an dem Produkt – vor allem in mechanischer Hinsicht. Insgesamt hat die Lang AG in rund 600 m² der INFiLED s1.8 LE investiert, die mit der 100 m² LED-Wand auf der ISE ihr internationales Debüt feierte. Die Zusammenarbeit mit INFiLED soll nun dauerhaft ausgebaut werden. Ab sofort ist die Lang AG technischer Servicepartner für die LED-Produkte des chinesischen Herstellers. Somit ist sie für Wartung, Support und Reparatur von Cabinets der ER-Serie, der s1.8 und der GM6 europaweit verantwortlich. Das Serviceportfolio soll in Zukunft noch ausgebaut werden.

Projektion
Auch die Entwicklung auf dem Projektorenmarkt stand im vergangenen Jahr nicht still. Der PT-RZ21K WUXGA 3 DLP Laser Phosphor Projektor, der im letzten Jahr auf der ISE zum ersten Mal vorgestellt wurde, konnte Mitte September im Zuge der europaweiten Live Entertainment Roadshow von Panasonic, Blacktrax und d3 (mittlerweile zu disguise umbenannt) in Zusammenarbeit mit der Lang AG in der Lang Academy präsentiert werden. In einer gemeinsamen Projektion zeigte die Lang AG auf der ISE 2018 das neue laserbasierte Panasonic Flaggschiff PT-RZ21K im Zusammenspiel mit seinem lampenbasierten Pendant, dem PT-DZ21K. Das Modell soll bei einer Helligkeit von 20.000 ANSI Lumen die Darstellung von WUXGA ermöglichen und mit hoher Bildqualität in kompaktem Gehäusevolumen überzeugen. Anika Lauth, Product Manager Projectors der Lang AG, stellt hierzu fest: „Aus technischer Sicht kann der PT-RZ21K durch einen massiv verbesserten Lensmount und einen hermetisch gekapselten DMD Block punkten. Mit seiner uneingeschränkten Softedge Kompatibilität zu dem UHP Lampen basierenden Vorgänger PT-DZ21K lässt er sich optimal im Dry Hire Markt einbringen. Zudem lässt er sich mit allen ET-D75LE Optiken verwenden.“ Auch in diesem Jahr zeigte die Lang AG wieder ein aktuelles Vorseriengerät aus dem Hause Panasonic: Mit dem PT-RQ22K 3-Chip DLP SOLID SHINE Laser Projektor vervollständigt der japanische Hersteller neben dem PT-RQ32K und dem PT-RQ13K sein Projektions-Lineup im 4K-Bereich.

Immersive Anwendung mit einer maßgeschneiderten gecurvter primeTOUCH Installation  auf der ISE 2018 bei der Lang AG

Claudia Rothkamp
Immersive Anwendung mit einer maßgeschneiderten gecurvter primeTOUCH Installation auf der ISE 2018 bei der Lang AG

Solutions4AV
Auch die Lang-AG-Marke Soltutions4AV zeigte auf dem Messestand verschiedene interaktive Anwendungen. Das Hauptaugenmerk lag in diesem Jahr auf einem immersiven Raum, da das Phänomen der Immersion längst Einzug in die AV-Welt gehalten hat. Auf dem Messestand wurde eine Installation aus zwölf LG 55EJ5D Wallpaper Displays – flach und gecurved montiert – gezeigt. Sie wurden zum einen mit einer radarTOUCH- und zum anderen mit einer maßgeschneiderten gecurvten primeTOUCH Installation mit einem Biegeradius von 2,5 m kombiniert. Diese touch-fähigen Technologien sollten einen Eindruck in die vielfältigen interaktiven Installationsmöglichkeiten vermitteln, die nicht nur in immersiven Räumen genutzt und präsentiert werden können, sondern auch Präsentationen positiv beeinflussen können. Eine attraktive, spielerische Anwendung war zudem eine interaktive Tischanwendung, die durch eine Objekterkennung mit Tangible Object Recognition Marker ergänzt wurde. Sie bestand aus vier fluxTOUCH gen3 65“ inkl. NEC X651UHD-2.

AV over IP und HDR
Auch die Thematik AV over IP spielte auf dem Messestand eine Rolle: Interessierte Besucher erhielten hier einen Überblick über den aktuellen Technikstand sowie die Einsatzgebiete und Möglichkeiten im Bereich AV over IP. Demonstriert wurden hier eine Technik, um Bildsignale pixelgenau zu vergleichen und für das menschliche Auge nicht so einfach sichtbare Kompressionen darzustellen.

Nicht zuletzt thematisierte die Lang AG in ihrer Suite die Thematik HDR (High Dynamic Range), indem am Messestand die Wirkung von HDR auf einer INFiLED s1.8 LE Full HD Installation aus 7×4 Cabinets demonstriert wurde. Mit mehreren Übertragungsquellen wurden verschiedene Anwendungsmöglichkeiten gezeigt. Per Live-Übertragung mit einem Panasonic AK-UC300 Kamerazug wurde beispielsweise eine Minidrehbühne abgefilmt. Das Bewegtbild wurde mit dem Sony HDRC-4000 HDR-Produktionskonverter in Echtzeit auf die LED-Wand übertragen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: