ProMediaNews
FET-Kompressor mit „All-Buttons-In“-Mode

Lindell Audio präsentiert LiN76

Lindell Audio stellt mit dem LiN76 einen FET-Kompressor vor, der mit Reglern für Input, Output, Attack, Release sowie schaltbarer Ratio Dynamikkontrolle mit Vintage-Klang ermöglichen soll. 

Lindell - LiN 76 - Macro(Bild: Lindell)

Anzeige

Der Lindell Audio LiN76 soll den klassischen Sound eines FET-Kompressors im Lindell Stil interpretieren. Mit Bauteilen und Übertragern aus US-Fertigung liefere der LiN76 eine gute Klang-Performance. Dabei orientiert sich der LiN76 optisch wie technisch an seinem Vorbild, nutzt aber moderne Bauteile und aktualisierte Schaltungen für die zeitgemäße Studioarbeit.

Vintage-Sound

Klanglich bleibe der LiN76 von Lindell Audio dem Vorbild treu. Die Frontplatte kann einem daher bekannt vorkommen: Die Regler für Input und Output dominieren die linke Seite, etwas kleinere Potis für Attack und Release sitzen in der Mitte, und rechts gibt das kalibrierbare VU-Meter wahlweise Auskunft über Pegel oder Gain Reduction. Der Threshold ist fest und wird durch den Input-Regler entsprechend angefahren. Vier Knöpfe erlauben die Wahl des Kompressionsverhältnisses zwischen 4:1, 8:1, 12:1 und 20:1 zur Anpassung der Charakteristik an eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen.

Lindell - LiN 76 - Top Down(Bild: Lindell)

Limiter

Im Lindell Audio LiN76 findet sich zudem der „All-Buttons-In“-Mode. Werden alle Ratio-Knöpfe gleichzeitig gedrückt, verändert sich das Regelverhalten des Kompressors. Das Kompressionsverhältnis ändere sich zu einem Wert nahe der Unendlichkeit, die Einheit wird also zum Brickwall-Limiter. Auch andere Elemente der Schaltung verändern ihre Arbeitsweise, sodass ein aggressiver Kompressions-Sound entstehe.

Lindell - LiN 76 - Back(Bild: Lindell)

Der Lindell Audio LiN76 wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Audiowerk vertrieben und ist Anfang September verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.