Produkt: Production Partner 04/2020
Production Partner 04/2020
Streaming- Special: Basics, Praxis, Tipps & Tests +++ Hammerfall Dominion-Tour +++ Test: QSC KS118, Vari-Lite VL5LED & AJA HELO +++ Relaunch – GigPlaner heißt jetzt CrewBrain +++ Interview mit Trendco: Herausforderung Geschäftsübergabe
ProMediaNews
Videotechnik

Livestreams von „KulturMachtPotsdam“ mit ATEM Mini Extreme

Das ATEM Mini Extreme und eine ATEM Streaming Bridge von Blackmagic Design haben beim Kulturfestival KulturMachtPotsdam – Potsdam macht Kultur – eine entscheidende Rolle bei der Übertragung von Livestreams von verschiedenen Schauplätzen aus ganz Potsdam gespielt.

FoH im Theater(Bild: Kultur Macht Potsdam)

Anzeige

Das 12-stündige Event sollte die Kunst- und Kulturschaffenden der Potsdamer Kulturszene unterstützen, deren Aktivitäten die globale Pandemie zum Stillstand gebracht hat.

Von fünf verschiedenen Schauplätzen in ganz Potsdam lieferten über 150 einheimische Performer und Vortragende ein vielfältiges Programm mit Unterhaltung, Musik und Podiumsdiskussionen.

Der Live-Spezialist Wir Streamen verantwortete die Gestaltung eines Streaming-Workflows, mit dem sämtliche Produktionen zur Nonstop-Übertragung auf YouTube erfasst wurden. „Wir brauchten einen flexiblen aber robusten Liveproduktionshub, der mit mehreren Content-Streams zurande kommen würde, ohne wertvollen Platz auf den Bühnen zu vereinnahmen“, erklärte Robert Klix von Wir Streamen.

Der zentrale Produktionsarbeitsplatz war im Hans Otto Theater eingerichtet. Im dortigen Auditorium hatte man ein mobiles Multicam-Setup mit sechs Kameras auf Schienen und Dollys aufgebaut, mit denen Auftritte aus dem gesamten Theater erfasst wurden. Die Signale für den Programmmix des Raums wurden in einen ATEM Mini Extreme gespeist.

Livedarbietung(Bild: Kultur Macht Potsdam)

Die Footage der Performances aus den kleineren Clubs in der Stadt wurden über mehrere ATEM Streaming Bridge Konverter übermittelt. Für die Bildmischung diente ein ATEM Mini Pro. Der H264-Programmmix wurde gemeinsam mit dem zentralen Produktionsteam genutzt.

„Das Einbringen der Feeds von den anderen Schauplätzen ins Hauptprogramm gestaltete sich einfach und mühelos. Ein potenziell hochkomplizierter Mix kam so unglaublich geschmeidig zustande“, so Klix weiter. „Da wir den gesamten Livestream über den ATEM Mini Workflow abwickelten, wussten wir, dass bei Schnitten von einem Schauplatz zum anderen die Integration aller Elemente mit minimalem Delay und ohne offensichtliche Produktionsfehler vonstatten gehen würde.“

Das Team von Wir Streamen zeichnete über den ATEM Mini Extreme auch einen Clean-Feed auf. Zusätzlich dienten Blackmagic Mini Converter SDI Distribution zum Ausspielen des Feeds an acht im Theaterkomplex verteilte Bildschirme.

Livedarbietung(Bild: Kultur Macht Potsdam)

„Das enorme Spektrum an Features, die im ATEM Mini Extreme stecken, ist total beeindruckend. Er war wirklich das Herzstück des Produktionsarbeitsplatzes. Das galt nicht bloß für die Content-Produktion an sich, sondern auch für die gesamte Teamkommunikation während des Livestreams“, sagte Sebastian Anders, Videospezialist bei Wir Streamen.

Sein Fazit: „Dieses komplett digitale Kulturfestival war eines der ersten seiner Art in Deutschland. Von den Zuschauern des Live-Feeds gab es eine begeisterte Resonanz. Es war großartig, dass die Veranstaltung durch einen professionellen, hochwertigen Stream bereichert wurde. Er hat die Performances der Künstlerinnen und Künstler perfekt vermittelt.“

Produkt: Production Partner 04/2020
Production Partner 04/2020
Streaming- Special: Basics, Praxis, Tipps & Tests +++ Hammerfall Dominion-Tour +++ Test: QSC KS118, Vari-Lite VL5LED & AJA HELO +++ Relaunch – GigPlaner heißt jetzt CrewBrain +++ Interview mit Trendco: Herausforderung Geschäftsübergabe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.