ProMediaNews
Beschallungstechnik

Meyer Sound auf dem Montreux Jazz Festival

Obwohl die chinesische Stadt Hangzhou mehr als 9.000 Kilometer vom Genfer See entfernt liegt, soll die Premiere des viertätigen Montreux Jazz Festival China die Entfernung und die kulturellen Unterschiede durch die universelle Sprache der Musik erfolgreich überbrücken. Für die Beschallungstechnik setzte man – wie seit 35 Jahren am Genfer See – auf Meyer Sound.

Hängendere Kara Boxen(Bild: Meyer Sound)

Anzeige

Das Festival fand vom 5. bis 8. Oktober im Sofitel Westlake Hotel statt. Die Hauptbühne befand sich auf der Open-Air-Terrasse, in der Hotellobby wurde ein immersives Erlebnis installiert. Bei den Live-Shows traten internationale Künstler auf, geboten wurde eine Vielfalt aus Jazz, Pop, Folk und R&B.

„Die Musiker sagten mir, dass sie von unserem Soundsystem sehr beeindruckt waren, und einige meinten sogar, es sei das beste, das sie in China je gehört hätten“, sagt Joyce Peng Peng, CEO des Montreux Jazz Festival China. „Wir hatten auch einige der besten Musikkritiker eingeladen, und sie meinten, dass die Klangqualität im Freien eher derjenigen entspricht, die man in einem guten Theater erwarten würde.“

Die Außenbühne war mit Main Arrays (L/R) aus je fünf LINA Line-Array-Lautsprechern ausgestattet, die zusammen mit vier 900-LFC Low Frequency Control Elements für die tiefen Töne installiert wurden. LINAs wurden auch als Front Fills und zur Beschallung der linken Bühne eingesetzt, während eine einzelne UPQ-D1 die rechte Bühne beschallte. Ultra-X40 Lautsprecher wurden für die Seitenbeschallung und die VIP-Lounge eingesetzt, in der auch fünf 750-LFC Low Frequency Control Elements installiert wurden. Als Bühnenmonitore standen zwölf MJF-210 zur Verfügung.

Monitor-Boxen von Meyer Sound auf einer Bühne(Bild: Meyer Sound)

Das System wurde von Hangzhou Yaoyue Culture Creative Ltd. zur Verfügung gestellt. Unterstützung kam von Shanghai Broad Future Electro Technology, dem Meyer Sound Distributor in China, sowie von Theodore Huang, Technical Sales Support Specialist bei Meyer Sound.

Für Kent Poon, Chief Technology Officer für das Montreux Jazz Festival China, war die Entscheidung für ein Meyer Sound System von Anfang an klar. „Meyer Sound ist seit mehr als drei Jahrzehnten der offizielle Soundpartner des Festivals in der Schweiz, und das aus gutem Grund. Meyer Sound Systeme haben auch bei großer Beanspruchung immer genügend Headroom und daher kaum Verzerrungen. Außerdem ist es wichtig, nicht nur einen bestimmten Bereich perfekt zu beschallen, sondern dem gesamten Publikum ein sehr gutes Klangerlebnis zu bieten. Mit Meyer Sound Systemen ist das möglich.“

Im „ImmersiveSpace“ im Hotel wurden aufgezeichnete Konzerte gezeigt. Die Wiedergabe erfolgte hier über ein System aus Ultra-X20 und einem USW-112P Subwoofer.

Blick auf eine Bühne(Bild: Meyer Sound)

Die langjährige Partnerschaft des Festivals mit Meyer Sound in der Schweiz wurde in China nahtlos fortgeführt, wie Festival-CEO Joyce Peng Peng erklärte. „Wir waren sehr zufrieden. Der Klang der Meyer Sound Systeme fühlt sich an wie eine warme Umarmung, bei der man einen klaren und starken Herzschlag spürt.“

Es gibt bereits Pläne für eine zweite, größere Ausgabe des Montreux Jazz Festival China, das Mitte Oktober 2022 stattfinden soll. Dort rechnet man an den drei bis fünf Festivaltagen mit 5.000 Besuchern täglich. Geplant sind hier bisher mehr als 30 Konzerte mit vorwiegend internationalen Künstlern auf insgesamt drei Bühnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.