ProMediaNews
mit Stream Deck Integration

Modulo Pi veröffentlicht neue Version des Modulo Player-Medienservers

Modulo Pi gab die sofortige Verfügbarkeit von Modulo Player v5.2 sowie eine neue Version seines eingebetteten Live-Mixers bekannt, der jetzt die vollständige Integration von Stream Deck-Control-Pads umfasst.

Modulo Player v5.2
Modulo Player v5.2 (Bild: Modulo Pi)

Modulo Player ist laut Hersteller ein kostengünstiges Hard- und Softwaresystem, das die umfangreichen Funktionen eines Medienservers und eines Live-Mixers kombiniert. Auf der ISE 2019 wurde er als weltweit erster integrierter Live-Mixer mit geringer Latenz vorgestellt. Nun ist er über eine spezielle Anwendung erhältlich, die mit Mac und PC kompatibel ist. Bediener können gleichzeitig mit der Modulo Player-Software und der Live-Mixer-Anwendung arbeiten, was gleichermaßen Kosten und Zeit sparen soll. Die intuitive Benutzeroberfläche des Mixers ermögliche den Zugriff auf Programm- und Vorschaubildschirme, das Erstellen einer unbegrenzten Anzahl von Zielen und das Mischen von Engines, das Arbeiten mit Voreinstellungen, das Verwalten von Ebeneneigenschaften und Übergangseffekten wie borders, keying, mask, fade und flying.

Anzeige

Stream Deck Integration

Eine neue Version des eingebetteten Live-Mixers bietet jetzt volle Unterstützung für die Stream Deck- und Stream Deck XL-Control-Pads von Elgato. Dank eines Editors, der direkt in die Remote-Software und Mixer-Anwendung von Modulo Player integriert ist, können Bediener die LCD-Tasten des Stream Decks jetzt ganz einfach anpassen. Alle im Editor eingegebenen Parameter werden in Echtzeit auf den Stream Deck-Pads angezeigt.

Modulo Player und sein integrierter Mixer können eine beliebige Anzahl von Stream Deck-Pads gleichzeitig unterstützen und bieten so eine benutzerfreundliche Lösung zur Steuerung von Presets oder zum Abrufen von Aufgaben.

Modulo Player und Stream Deck
Der Modulo Player bietet jetzt auch eine Integration für das Stream Deck von Elgato (Bild: Modulo Pi)

Show-Steuerung

Darüber hinaus erweitert Modulo Player v5.2 die Show-Steuerungsfunktionen des Systems. Zusätzlich zu der bestehenden breiten Bibliothek von Videoprojektoren, Mischpulten und Matrizen, die über Modulo Player gesteuert werden können, fügt Modulo Pi mehr als 40 neue Geräte hinzu, die jetzt problemlos mit Modulo Player interagieren können.

Zu den neuen Geräten gehören die Steuerung von NDI-PTZ-Kameras sowie eine Reihe von USB-Phidgets wie Steuerungen, Sensoren, Motoren, GPIOs, RFID-Tags usw. Die Phidgets, die jetzt in der internen Bibliothek von Modulo Player enthalten sind, erweitern die Interaktivität und Automatisierungsfunktionen von Modulo Player. Mit Modulo Player können ganz einfach Aufgaben erstellt werden, die abhängig von den Variablen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Lux-Level, Entfernung usw. automatisch ausgelöst werden.

Alle Verbesserungen und Referenzen der neu unterstützten Geräte sind im Benutzerhandbuch des Modulo Players enthalten: Zum Benutzerhandbuch sowie weiteren Video-Tutorials

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren