Produkt: Production Partner 04/2020
Production Partner 04/2020
Streaming- Special: Basics, Praxis, Tipps & Tests +++ Hammerfall Dominion-Tour +++ Test: QSC KS118, Vari-Lite VL5LED & AJA HELO +++ Relaunch – GigPlaner heißt jetzt CrewBrain +++ Interview mit Trendco: Herausforderung Geschäftsübergabe
ProMediaNews
Tonmix für Livestreams

Music Bank Livestreams mit Unterstützung durch Digico SD12

Die Proberaum- und Backline-Mietstation Music Bank London nutzt das Digico S12 für Mischaufgaben im neu eingerichteten Livestreaming-Raum.

(Bild: The Professionals)

Anzeige

„Wir wussten, dass die Leute die Music Bank aus den gleichen Gründen als Streaming-Location nutzen würden, aus denen sie sie auch als Proberaum nutzen“, sagt Charlie Bryson, Monitor-Engineer für Rod Stewarts Band und langjähriger Digico-Anwender, der seine Karriere in der Music Bank begonnen hat und während der Pandemie zurückgekehrt ist, um sich um alle Audioangelegenheiten für die Live-Streams zu kümmern. „Die neuen Studios bieten riesige, gut klingende und gut gewartete Proberäume mit einer Fülle von Backline und Instrumenten, die man direkt auf dem Flur mieten kann.“

In Kombination mit einer kürzlich aufgerüsteten Internetverbindung und der Zusammenarbeit mit dem benachbarten Unternehmen Colour Sound Experiment, um modulare und skalierbare LED-Wände und ein Beleuchtungspaket für jeden Raum einzubringen, präsentiert sich die Music Bank als logischen Wahl für Livestreams.

„Danach mussten wir nur noch ein großartiges Kamera- und Broadcast-Setup zusammenstellen, und schon hatten wir einen fantastischen Streaming-Betrieb, den Künstler nach Belieben gestalten konnten.“ Bryson fährt fort. „Ich glaube, anfangs sahen viele Künstler die Möglichkeit, mit diesen live gestreamten / gesperrten Auftritten etwas anderes zu machen oder etwas, das sie vorher noch nicht gemacht hatten. Etwas Neues und Aufregendes für die Fans, um den Mangel an Energie auszugleichen, den man bei einer Live-Show erlebt. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf brauchte ich eine Konsole, die sehr vielseitig und flexibel ist und mit jeder neuen Idee umgehen kann, die auf halber Strecke einer Probe auftauchen könnte.“

„Man entwickelt eine Art, schnell und effizient mit dem Pult zu arbeiten, mit dem man die meiste Zeit verbringt“, sagt Bryson. „Aber meiner Meinung nach ist das Digico-Betriebssystem wirklich die logischste, intuitivste und benutzerfreundlichste Option, die es gibt.“

(Bild: Jonas Blue)

„Mark Saunders von Digico war ein wesentlicher Bestandteil der Beziehung zwischen Music Bank und DiGiCo“, fügt Studioleiter Jimmy Max hinzu. „Vor der Pandemie hatten wir so viele Künstler mit Digico-Setup, dass Mark hier quasi ein zweites Zuhause hatte! Es war äußerst produktiv, eine so enge Beziehung zwischen den beiden Unternehmen entwickelt zu haben, und ich bin sicher, dass sie noch lange andauern wird.“

Die Künstler haben die Möglichkeit, ihr eigenes Setup einzubringen oder die hauseigenen Systeme von Music Bank zu nutzen. Bisher war es eine Mischung aus beidem; The Professionals nutzten ein komplettes Music Bank-Paket, während der Auftritt von Trevor Horn ein Mix aus dem SD12 für den FOH-/Sendungsmix verwendete, wobei der Audiopartner SSE ein SD5 für die Monitore lieferte. Wenn das Haussystem gewählt wird, fungiert Bryson als Audioechniker und mischt bei Bedarf sowohl den Broadcast- als auch den Hausmonitor.

„Nachdem ich die letzten 10 Jahre als freiberuflicher Ingenieur und Audiotechniker gearbeitet habe, war es schön zu sehen, wie einige bekannte Gesichter ein- und ausgingen“, fasst er zusammen. „Vom Audio-Standpunkt aus gesehen ist bisher alles extrem reibungslos verlaufen! Ich denke, das ist ein Beweis dafür, dass Digico so vielseitig ist. Man kann die Pulte mit jeder Art von Band, Künstler, Performance oder Produktion in den Raum stellen und weiß, dass man, egal wie kompliziert die Ausgänge werden oder wie viele Eingänge man am Ende hat, schnell und effizient damit arbeiten kann. Wir profitieren auch davon, dass unser SD-Rack komplett mit den 32-Bit-Karten in und out ausgestattet ist, es ist also nicht nur einfach, es klingt auch außergewöhnlich!“

Produkt: Production Partner 04/2020
Production Partner 04/2020
Streaming- Special: Basics, Praxis, Tipps & Tests +++ Hammerfall Dominion-Tour +++ Test: QSC KS118, Vari-Lite VL5LED & AJA HELO +++ Relaunch – GigPlaner heißt jetzt CrewBrain +++ Interview mit Trendco: Herausforderung Geschäftsübergabe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.