ProMediaNews
Funktionserweiterung

Neue Color-Grading Funktion in Wings X

Die aktuelle Version (V1.0.5) von Wings X beinhaltet neben einer performanteren Video Engine auch eine Color-Grading Funktion.

Wings X(Bild: AV Stumpfl)

Anzeige

Wings X bietet nun die Möglichkeit sogenannte LUTs (LookUp Tabellen) auf Videos und Bilder anzuwenden. LUTs sind eine Art Farbsteuerung mit dem die Farben im Bild oder einem Video verändert werden können.

Wings X verwendet die in der LUT-Datei vorgegebenen Informationen und nimmt Anpassungen von Gamma, Kontrast, Sättigung, Luminanz und dem Farbton des Videos vor. So kann ein Video nach eigenen Wünschen verändert werden, ohne dass dafür in ein weiteres Programm für ein separates Color-Grading des Videos gewechselt werden muss.

Das Arbeiten mit LUTs sei dank des Pools „Color-Grading“ intuitiv und komfortabel. LUTs können auf Timeline-Objekte oder ganze Spuren angewendet werden. Eine „Vorher-Nachher“ Live-Vorschau im Screen soll die Auswahl des gewünschten LUT erleichtern.

Über die Anwendung von bestehenden LUTs hinaus bietet Wings X die Möglichkeit in Verbindung mit einer beliebigen Bildbearbeitungssoftware (Lightroom, Capture One, Photoshop, …) selbst LUTs zu erstellen. Bisher sei das mit Lightroom in Verbindung mit weiterer spezieller Software nicht möglich gewesen.

In diese Lücke springt nun Wings X und ermöglicht das Erstellen von LUTs mit Lightroom. So können die Möglichkeiten der Farb-/Tonwert-Bearbeitung von Lightroom per LUT in Wings X auf Videos übertragen werden, ohne die Videos neu exportieren zu müssen.

>> Ein Tutorial zu den Grundlagen des Color-Gradings finden Sie auf YouTube

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.