ProMediaNews
Pocket Controller

Neuer Mini-Audiocontroller von Axxent

Unter der Bezeichnung Pocket Controller stellt Axxent einen kompakten Controller mit vielfältigen Signal-Beeinflussungsmöglichkeiten vor.

(Bild: Axxent)

Anzeige

Das einkanalige Gerät wird mittels Befestigungsbügel z.B. direkt an der Rückseite von aktiven Lautsprechern befestigt, lässt sich aber auch als Tischgerät verwenden. Drucktasten und ein zweizeiliges Display erlauben die Einstellung der gewünschten Signalparameter. Zu den Funktionen gehören Delay bis 200 m in Millisekunden, Meter und Fuß. Hinzu kommen Samples, Filter in fünf verschiedenen Modi und in 6 dB Schritten bis 48 dB/Okt., Phasen- und Gaineinstellung, Hoch- und Lowpassfilter in Butterworth, Bessel- und Linkwitz-Riley Charakteristik, sowie Limiter-Einstellungen.

Ein Rauschgenerator und Sinusgenerator sollen die Reihe von Einstellmöglichkeiten vervollständigen. Neun nichtflüchtige Speicher können am Display mit Tastendruck abgerufen werden. Der Pocket Controller soll nicht nur am Gerät selbst bedient werden können, sondern auch am Computer mit Windows-kompatibler Software, verbunden mit der USB-Schnittstelle. Das Software-Menü sei übersichtlich und einfach zu bedienen.

Als Einsatzgebiet des Audiocontrollers sieht Axxent u.a. Anwendungen in der Kirchenbeschallung – speziell bei Problemen mit vorhandenen Beschallungssystemen, die klangtechnisch durch das Einfügen von DSP-Technik verbessert werden könnten. Auch als universelles Audiotool könne es jedem Tontechniker im Bedarfsfall gute Hilfe leisten. Der Pocket Audiocontroller hat einen Listenpreis von 420 EUR zuzüglich Mehrwertsteuer und ist von Axxent ab sofort lieferbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.