ProMediaNews

Mega Audio

Neues sE Electronics Multipattern Großmembran-Mikrofon sE2300 ab sofort in Deutschland erhältlich

sE Electronics bringt mit dem sE2300 eine überarbeitete Version des sE2200a II auf den Markt. Das sE2300 verfügt über verbesserte Bauteile, auch die Elektronik wurde überarbeitet. Dadurch soll es laut Herstellerangaben ein enorm geringes Eigenrauschen von nur 8dB(A) und eine höhere Signaltreue als der Vorgänger erreichen. Zudem sollen Abschwächungs- und LoCut-Filter nun zweistufig umschaltbar sein und dadurch eine höhere Flexibilität im Einsatz ermöglichen.

Abbildung des sE2300 Kondensatormikrofons
sE2300 Kondensatormikrofon (Bild: sE Electronics)

Damit ist das sE2300 die Multipattern-Variante des 2200 Kondensatormikrofons. Die Nieren-Variante wurde u. a. dadurch bekannt, dass Künstler wie Amy Winehouse sie im Studio nutzten. Die neue Multipattern-Version soll jetzt die Vielseitigkeit und Nutzbarkeit für jegliche Abnahmesituation nochmal verbessert haben.

Anzeige

Laut eigenen Angaben hat sE dem sE2300 zahlreiche Features verpasst: Das sE2300 ist ausgestattet mit der gleichen Kapsel, den gleichen Custom-Übertragern und der diskreten Class-A-Schaltung, die bereits in den Vorgänger-Modellen zum Einsatz kamen. Die State-of-the-Art-Komponenten, gepaart mit einem kürzeren, nochmals optimierten Signalweg sollen ein geringes Eigenrauschen von nur 8dB(A) ermöglichen. Damit sei das sE2300 in Sachen Rauschverhalten nicht nur eines der leisesten Mikrofone am Markt, es sei auch – insbesondere zusammen mit den neuen Richtcharakteristika-, Pad- und Filter-Optionen – eines der am vielseitigst einsetzbaren Studiowerkzeuge am Markt, so der Hersteller. Egal ob Gesang oder Sprache, ob Schlagzeug, E-Gitarre oder akustische Instrumente abgenommen werden sollen.

Technik, die in dem sE2300 Kondensatormikrofon steckt(Bild: sE Electronics)

Die Kondensator-Kapsel des sE2300 wird in der eigenen Fabrik in Shanghai per Hand gefertigt und abgestimmt. Die neue Elektronik des Mikrofons und die zwei schaltbaren Dämpfungsfilter sollen einen hohen Dynamikumfang ermöglichen und mit einem hohen Schalldruck umgehen können. Die beiden schaltbaren LoCut-Filter sollen Trittschall-Geräusche vermindern und die Erhöhung der Bassanteile durch den Nahbesprechungseffekt vermindern. Damit sollen auch die lautesten Instrumente wie E-Gitarren-Verstärker, Schlagzeuge und Blasinstrumente problemlos per Close-Mic abgenommen werden können. Durch die umschaltbaren Richtcharakteristika sollen die Raumanteile auf der Aufnahme je nach Geschmack variiert werden können. Das Gehäuse des sE2300 ist aus robustem und damit roadtauglichem Metall gefertigt.

Das sE2300 wird zusammen mit dem Isolation Pack (inkl. elastischer Aufhängung, integriertem Popschutz und Reduziergewinde) geliefert.

Weitere Informationen zum neuen sE2300 gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: