ProMediaNews
Neues Produkt

Neumann erweitert Portfolio mit dem offenen Kopfhörer NDH 30

Neumann.Berlin präsentiert den offenen Kopfhörer NDH 30. Der Studiokopfhörer eigne sich für Mixing- und Mastering-Anwendungen sowohl in Stereo- als auch immersiven Formaten.

NDH 30 Neumann Headphone(Bild: Georg Neumann GmbH)

Anzeige

Während der NDH 30 die Metallkonstruktion des geschlossenen NDH 20 beibehält, soll er mehr als nur ein Derivat in offener Bauweise sein.

Das akustische System sei neu entwickelt worden, einschließlich der dynamischen Treiber, die eine ähnlich hohe Auflösung wie magnetostatische Schallwandler haben sollen. Die harmonischen Verzerrungen seien gering, und dank frequenzselektiver Absorber verfüge der NDH 30 über einen ebenen Frequenzgang über das gesamte Hörspektrum.

NDH 30 Neumann(Bild: Georg Neumann GmbH)

„[…] Der NDH 30 zeigt präzise auf, ob der Bass zu laut ist oder die Stimme einen De-Esser benötigt“, erklärt Portfolio Manager Sebastian Schmitz. „Auch die räumliche Auflösung ist hervorragend, da die Treiber mit extrem engen Toleranzen gefertigt werden. Und weil der NDH 30 mit einem intern symmetrischen Anschlusskabel ausgestattet ist, das die Kanaltrennung verbessert.“

Der Kopfhörer soll dank der Ohrpolster einen Langzeit-Tragekomfort bieten. Zum einfachen Transport lässt sich der NDH 30 falten. Somit sei der NDH 30 eine tragbare Alternative zu einem Neumann-KH-Line-Lautsprechersystem mit Sound- und Mix-Kompatibilität.

NDH 30 Neumann(Bild: Georg Neumann GmbH)

Gleichzeitig sei der NDH 30 eine eigenständige Referenz in Sachen Kopfhörerkompatibilität eines Mixes. Aufgrund seiner räumlichen Auflösung empfiehle sich der NDH 30 für die Erstellung binauraler Mischungen von immersiven Inhalten, einschließlich Gaming und VR-Märkte mit starkem Wachstum.

>> Weitere Informationen finden Sie unter Neumann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.