ProMediaNews
Neuerungen im Jubiläumsjahr

Prolight+Sound feiert 25-jähriges Jubiläum

Seit 25 Jahren steht die Prolight+Sound für Trends und Innovationen der Entertainment-Technology-Industrie. Vom 31. März bis 3. April 2020 präsentiert sich die Veranstaltung als eigenständige Branchenplattform komplett auf dem Westgelände der Messe Frankfurt und stellt den professionellen Austausch in den Mittelpunkt: mit neuen Fachbesucher-Services und einem noch stärkeren Konferenzangebot. Eine eindeutige Gliederung des Produktportfolios soll die Orientierung und Vernetzung für Besucher und Aussteller erleichtern.

prolight+sound 2019
prolight+sound 2019 (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jochen Günther)

„Nach 25 erfolgreichen Jahren am Markt ist die Prolight+Sound endgültig erwachsen geworden. Unser Versprechen für 2020 ist eindeutig: Wir bringen Unternehmen mit Top-Entscheidern der Industrie zusammen, steigern die Besucherqualität und ermöglichen kontinuierlich neue, hochwertige Leads. Die Veranstaltung schlägt einen klaren Kurs in Richtung Zukunft ein und schafft neue Besuchsanreize für Einkäufer und Planer“, sagt Michael Biwer, Group Show Director des Bereichs ‚Entertainment, Media & Creative Industries‘ der Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Anzeige

Durch die vollständige Konzentration auf das Westgelände bietet die Prolight+Sound kurze Wege und optimale Präsentationsvoraussetzungen. Neben der Ausstellung von Produkten in den Messehallen haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Neuheiten und Marken bei Vorführungen und Workshops im Rahmenprogramm vorzustellen. Auch eigene Demo Rooms für besonders aufwendige Produktinszenierungen sind umsetzbar. Bereits jetzt haben zahlreiche Key-Player aus allen Marktsegmenten ihre Teilnahme an der Prolight+Sound 2020 bekanntgegeben, darunter Adam Hall, Amptown, Analog Way, ASM Steuerungstechnik, Audio-Technica, AV Stumpfl, Ayrton, Bosch Rexroth, Bütec, Chain Master, Chauvet, Clay Paky, Coda Audio, d&b Audiotechnik, dbTechnologies, Elation Professional, ETC – Electronic Theatre Controls, FBT Elettronica, Gerriets, GLP German Light Products, JB-Lighting, Kling & Freitag, Klotz, König & Meyer, L-Acoustics, Lawo, MA Lighting, Meyer Sound, Music & Lights, nivtecflexibel, Prolyte Group, Riedel, ROBE Lighting, SBS Dresden, Serapid, SGM Light, Sommer Cable, Waagner-Biro und Yamaha.

Volles Engagement für Besucherqualität und Kundenbindung

In enger Abstimmung mit Unternehmen und Verbänden realisiert die Messe Frankfurt umfangreiche Maßnahmen, um die Prolight+Sound als Business-Plattform für Entscheidungsträger weiter zu stärken. Erstmals haben Aussteller die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl an Kontakten auf die Veranstaltung einzuladen und erhalten dafür kostenlose Besucher-Vouchers. Ebenfalls neu ist ein Hosted-Buyer-Programm: Für eine limitierte Anzahl an neuen Top-Einkäufern, die in Kooperation mit Großausstellern ausgewählt werden, übernimmt die Messe Frankfurt Flug- und Hotelkosten. Besucher aus spezialisierten Marktsegmenten mit hoher Budget-Verantwortung erhalten darüber hinaus Eintritt zum Tulip Club, der VIP-Lounge der Prolight+Sound. Zudem organisiert die Messe Frankfurt Guided Tours für internationale Besucher in unterschiedlichen Produktbereichen.

prolight+sound 2019(Bild: Pietro Sutera)

Klares Produktportfolio und spezialisierte Programmangebote

Die Prolight+Sound positioniert sich als internationale Fachmesse der Technologien und Services für Events und Entertainment. Der Schwerpunkt liegt auf Innovationen zum Einsatz bei Konzerten und Shows, Theaterproduktionen und Open-Air-Veranstaltung, Corporate Events und Konferenzen sowie in Film- und Tonstudios, Museen, Erlebniswelten und Nightlife-Venues. Dabei deckt die Messe sowohl Produkte für mobile Nutzung als auch für Festinstallation ab. Somit umfasst die Prolight+Sound ein breites und gleichzeitig klar definiertes Themenspektrum. Es gliedert sich in die Bereiche ProAudio, ProLight, ProStage, ProMedia sowie ProEvent. Für die unterschiedlichen Themengebiete bietet die Veranstaltung individuelle Angebote.

ProAudio

In Halle 8.0 erleben Besucher die gesamte Welt der professionellen Audiotechnik. Darüber hinaus stellen Unternehmen ihre PA-Anlagen auf der Live Sound Arena auf dem Freigelände unter Open-Air-Bedingungen vor. Hinzu kommen Demo-Rooms mit Fokus auf immersive Sound-Anwendungen. Die neue Center Stage gibt Gelegenheit zur Präsentation von Zukunftslösungen im Audio-Bereich – zudem vermitteln Experten Fachwissen zu branchenübergreifenden Themen wie Green Events, Nachwuchsförderung und rechtliche Rahmenbedingungen. Mit dem Audio Makers Square entsteht ein Sonderareal für die internationale DIY-Community.

ProLight

Halle 12.1, das Obergeschoss der größten und modernsten Halle der Messe Frankfurt, bildet die erste Anlaufstelle für Besucher, die sich für Neuheiten der professionellen Lichttechnik interessieren. Neben Leuchten und Scheinwerfern, Spotlights und Lichtsteuerungssystemen präsentiert die Halle spektakuläre Laser- und Bühneneffekte in Aktion. Das Rahmenprogramm der Prolight + Sound gibt Aufschluss zu Trendthemen wie intelligente Lichtsteuerung, digitale Übertragungsprotokolle, Pixel- und Voxel-Mapping sowie energieeffiziente Beleuchtung.

ProStage

Der Produktbereich rund um Theater- und Bühnentechnik hat sich in den vergangenen Jahren zu einer tragenden Säule der Prolight+Sound entwickelt. So begrüßte die Veranstaltung zuletzt eine steigende Anzahl an Herstellern von Ober- und Untermaschinerie, Bühnen und Tribünen, Automatisierungs- und Vorhangtechnik sowie spezialisierten Licht- und Steuerungskonsolen für den Einsatz in Theatern. Erneut präsentiert sich dieser Produktbereich in Halle 12.0. Hier bietet die Messe erstmals eine eigene Vortragsbühne mit spezialisiertem Programm für Professionals der Theaterbranche. Unternehmen können sich mit aussagekräftigen Demos und Workshops sowie mit themenrelevanten Vorträgen beteiligen. Ebenso ist die Prolight+Sound Schauplatz für die Preisverleihung des renommierten Opus – Deutscher Bühnenpreis.

ProMedia

Unternehmen der professionellen AV-Medientechnik und Systemintegration finden in Halle 11.0 eine neue Heimat auf dem Westgelände – sie rücken damit näher an die übrigen Produktbereiche der Prolight+Sound. Besucher erhalten einen Einblick in die Zukunft von Large Scale Displays, Digital und Interactive Signage, AVoIP, Projektion, Konferenz- und Kommunikationslösungen sowie Mediensteuerung und –distribution. Gemeinsam mit Verbänden sowie Ausstellern gestaltet die Messe Frankfurt in Halle 11.0 ein neues Konferenzangebot mit Medientechnik-Fokus: Einen Schwerpunkt im Programm bilden IP-basierte Übertragungstechnik und Interoperabilität von AV-Geräten. Darüber hinaus geht der renommierte Sinus – Systems Integration Award in eine neue Runde.

prolight+sound 2019(Bild: Mathias Kutt / Messe Frankfurt)

ProEvent

Event-Verantwortliche finden auf der Prolight+Sound alles, was eine Veranstaltung zu einem gelungenen Ereignis macht. Das Spektrum reicht von Innovationen im AR- und VR-Bereich über mobile Zeltsysteme und Onsite-Attraktionen bis hin zu Software-Lösungen für Veranstalter.
Ein besonderes Augenmerk gilt der Sicherheit auf Großveranstaltungen: Auf der International Event Safety & Security Conference (I-ESC) am Mittwoch, 1. April, geben Branchenexperten Aufschluss zu Crowd Management, Arbeitsschutz und mehr. Zudem bietet Halle 11.0 eine spezielle Ausstellungsfläche für Hersteller sicherheitsrelevanter Lösungen.

Den Nachwuchs im Blick

Die Prolight+Sound trägt der großen Nachfrage nach qualifiziertem Personal Rechnung. Am Messedienstag (31. März) findet der Future Talents Day mit speziellen Angeboten für Berufsschüler, Studenten und Azubis statt – darunter eine Vortragsreihe zu Karriere-Szenarien in der Event-Industrie. Im Future Hub in der Halle 11.0 können sich Nachwuchskräfte über offene Stellen informieren. Eine Premiere auf der Prolight + Sound 2020 ist die Start-up Area in Halle 11.0. Hier präsentieren sich Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind, zum reduzierten Standmietpreis – inklusive Standbau aus nachhaltigen Materialien.

prolight+sound 2019(Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Petra Welzel)

Alle Konferenz-, Seminar- und Workshop-Angebote sind für Besucher der Prolight+Sound inklusive.

Das Ticket der Prolight+Sound ist von Mittwoch bis Freitag (1. bis 3. April) auch für die Musikmesse gültig, die an diesen Tagen auf dem Ostgelände der Messe Frankfurt stattfindet und noch bis Samstag geöffnet bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren