Produkt: Grundlagen: LED Vorteile und Nachteile
Grundlagen: LED Vorteile und Nachteile
LED Vorteile und Nachteile - Was macht Sinn?
ProMediaNews
Lichttechnik

Robe im Einsatz bei der Conference on the Future of Europe

Für die Eröffnungsveranstaltung der Conference on the Future of Europe (CoFoE) – eine Initiative der Europäischen Union zur Reform ihrer Politik und Institutionen – wählte die Produktionsfirma Nimblerr den Lichtdesigner Dimi Theuwissen vom belgischen Kreativbüro ID2Q um halkreisförmigen Sitzungssaal zu beleuchten.

EU Konferenz(Bild: European Union 2021 / Christian Creutz)

Anzeige

Dimi entschied sich, den Look und die Stimmung mit einem frischen Ansatz komplett zu verändern, indem er die Architektur des Raumes im Hintergrund beleuchtete und so ihre Präsenz direkt in den Vordergrund und in die Kameraeinstellungen brachte. Bei der Umsetzung dieser Ästhetik halfen ihm über 200 Robe Moving Lights – Spiiders, Tetra2s und LED Beam 150s.

CoFoE wurde per Livestream übertragen und von 300 Gästen via Zoom begleitet, zusammen mit verschiedenen Ministern, Würdenträgern und VIPs, die alle auf sieben großen LED-Bildschirmen erschienen, die strategisch in einem Kreis um 300 Grad des Halbkreises aufgestellt waren. Erasmus-Studenten aus allen EU-Mitgliedsstaaten waren als Live-Publikum anwesend und saßen aufgrund des Social Distancing auf vorher festgelegten Plätzen. Zwei musikalische Einlagen unterbrachen die 90-minütige Sendung mit kurzen Auftritten des französischen Geigers Renaud Capuçon und des in Brüssel ansässigen Karski Quartetts.

Er hatte zuvor mit Nimblerr – derzeit AV-Koordinator des Europäischen Parlaments – an anderen ähnlichen parlamentarischen Veranstaltungen und Präsidentschaftsdebatten gearbeitet, für die er ebenfalls einen radikalen und theatralischeren Weg mit der Beleuchtung einschlug.

EU Konferenz(Bild: European Union 2021/ Mitchel Christen)

Um den Ort der Veranstaltung zu verstärken, war der Raum selbst grundlegend für das gesamte Produktionsdesign der Veranstaltung. Normalerweise mit funktionalem, aber nüchternem fluoreszierendem Arbeitslicht beleuchtet, schlug Dimi vor, die Wand- und Deckenbereiche mit einer Beleuchtung zu versehen, die gesteuert und verändert werden konnte.

„In erster Linie handelte es sich um eine Übertragung / einen Livestream, also musste es lebendig  im Fernsehen wirken, und neben all den Grundlagen wie großartiger Grundbeleuchtung und Hauttönen für die Sprecher und Darsteller war es für mich wichtig, das Gebäude ins Spiel zu bringen und es als integralen Bestandteil der gesamten Stimmung der Veranstaltung einzubeziehen“, erklärte er.

136 Robe Spiider LED-Wash-Beams wurden um die beiden elliptischen Ebenen der Halbkreiswand platziert, wobei jeder Scheinwerfer die einzelnen Glasscheiben der Wand indirekt beleuchtete. Er wählte die Spiider wegen ihrer schmalen Strahlenoptik, um mit der unterschiedlichen Textur der helleren und dunkleren Segmente der Wand zu spielen und diese hervorzuheben. Außerdem wählte er die Spiider wegen ihrer Farbmischung und -wiedergabe sowie der Tatsache, dass sie bei Bedarf auch die standardmäßigen Leuchtstoffröhren-Töne und -Looks imitieren können.

Er nutzte subtile Schwenk- und Neigebewegungen, um die Lichtbehandlung an den Wänden zu verändern, was dem Bild eine enorme Tiefe und Dimensionalität verlieh. Ein Bogen von LED-PARs wurde auf Mikrofonständern montiert, um sie in exakte Positionen entlang der Oberseite der Wandpaneele zu bringen.

EU Konferenz(Bild: European Union 2021 / Christian Creutz)

Die sieben LED-Bildschirme verdeckten den hinteren Bereich der halbkreisförmigen Bestuhlung – aber die beleuchtete Außenwand war in den hinteren Aufnahmen deutlich zu sehen. Für die Hintergrundbeleuchtung des Publikums wählte Dimi daher 40 × Robe LED Beam 150, die stimmungsvoll und intim wirkten und dazu beitrugen, die Lücken zu füllen, die durch die Sitzordnung entstanden.

Diese Scheinwerfer wurden ausgewählt, weil Dimi einen kleinen, leistungsstarken Scheinwerfer mit einem guten Zoom und einer großartigen Farbmischung haben wollte, und die LEDBeam 150 erfüllten alle Anforderungen.
Die 42 × Tetra2 Moving-LED-Bars wurden an den vertikalen Enden der LED-Screens angebracht – jeder der Screens wurde so positioniert, dass er mit den Wegen der halbkreisförmigen Gänge übereinstimmte, die aus Brandschutzgründen frei gehalten werden mussten.

„Ich wollte vor allem die Tilt-Funktion bei diesen Scheinwerfern in diesen Positionen“, kommentiert Dimi, da sie es ihm ermöglichten, coole und dramatische Lens-Flare-Effekte zu erzeugen, besonders für die langen Aufnahmen, die von der Kran-Kamera kommen.

Dimi verwendet schon seit einiger Zeit Robe-Produkte bei seiner Arbeit und schätzt die Marke wegen ihrer umfangreichen Produktpalette, ihrer Zuverlässigkeit und weil Robe in den Benelux-Ländern und in Frankreich weit verbreitet ist und daher leicht in großen Mengen über ein Cross-Rental-Netzwerk bezogen werden kann.

EU Konferenz(Bild: European Union 2021/ Mitchel Christen)

Die Beleuchtung von CoFoE wurde von Stijn Vanholzaets von The Creative Factory (TCF) mit einem grandMA2 Pult programmiert. So konnte sich Dimi ganz auf die Fokussierung und den allgemeinen Look konzentrieren, der von Regisseur Yannick Gies von Nimblerr gewünscht wurde, der eng mit Xavier Nijssen, dem Projektleiter des Europäischen Parlaments, zusammenarbeitete.

David Smeets und Christophe Hellinckx von TCF kümmerten sich um die technische Produktionsleitung, und das Videodesign und die Bedienung lagen in den Händen von Patrick Bellens, Anthony Depré und Jan Lermineaux von TCF.

Die Lichttechnik wurde von dembelgischen Verleihspezialisten Splendid und die Videotechnik von Dimitri Beyaert für DB Video geliefert, wobei bei der Produktion auch Elemente der hauseigenen AV-Ausstattung des Europäischen Parlaments zum Einsatz kamen.

Produkt: Download Clay Paky Xtylos im Test
Download Clay Paky Xtylos im Test
Testbericht zum downloaden: Clay Paky Xtylos – Beamlight mit Laser-Enging

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.