ProMediaNews
Multiscreen-Management

SDVoE-Unterstützung und neue Funktionen für LivePremier-Systeme

Analog Way hat die sofortige Verfügbarkeit neuer SDVoE-kompatibler Eingangs- und Ausgangskarten für Aquilon sowie eine Reihe neuer Funktionen und Verbesserungen mit der Softwareversion 2.3 angekündigt.

AnalogWay__LivePremier_Series_v2_3(Bild: Analog Way)

Anzeige

Die LivePremier-Serie wird durch die Einführung neuer vor Ort austauschbarer Eingangs- und Ausgangskarten erweitert, die jeweils mit der SDVoE-Technologie kompatibel sind. Jede der beiden Karten ist mit vier 10 GbE RJ45-Anschlüssen ausgestattet, die vier unabhängige Videostreams über IP mit Formaten bis zu 4K60 übertragen oder empfangen können. Die Karten unterstützen bis zu 8 eingebettete Audiokanäle pro Ein- und Ausgang und verfügen über HDCP 1.4 und 2.2 Handshake. Sie sollen außerdem mit allen SDVoE-Extendern und -Steuerungssystemen kompatibel sein, so dass sich LivePremier problemlos in eine SDVoE-Umgebung integrieren ließe.

Die neue Version 2.3 bietet Unterstützung für hohe Bildraten und ermöglicht Workflows mit bis zu 144 fps. Die neue Version unterstützt außerdem das HTTPS-Protokoll in der Web RCS-Benutzeroberfläche, wodurch sichere Verbindungen zu den LivePremier Geräten möglich werden und SSL/TLS-Zertifikate und -Schlüssel hochgeladen und auf das System angewendet werden können.

Darüber hinaus können die Systeme jetzt mit dem Drei-Achsen-Joystick des RC400T bedient werden, der eine einfache und schnelle Positionierung, Größenanpassung und Beschneidung von Ebenen ermöglichen soll.

Alle Änderungen und der Downloadlink für Software-Version 2.3 sind über die LivePremier Produktseite abrufbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.