ProMediaNews

Sennheiser unterstützt den Eurovision Song Contest 2018 mit DIGITAL 6000

Sennheiser Digital 6000
Die Command-Funktion von Digital 6000 ermöglicht es dem Technik-Team, einen beliebigen Ausgang als Regiekanal zu wählen und im „Push to talk“- oder „Push to mute“-Modus zu betreiben. Auf dem Empfänger-Display wird der aktuelle Status der einzelnen Ausgänge angezeigt. (Bild: Sennheiser)

Als Technical Supplier des Eurovision Song Contest 2018 liefern Audiospezialist Sennheiser und sein portugiesischer Vertriebspartner Magnelusa drahtlose Mikrofone der Serie Digital 6000 sowie Monitorsysteme der 2000er Serie an die größte Live-Musik-Veranstaltung der Welt. Seit dem Probenbeginn am 22. April 2018 ist das Sennheiser-Equipment in der Lissaboner Altice Arena und im Pressezentrum im Einsatz.

Der gastgebende Sender Rádio e Televisão de Portugal (RTP) heißt zum 63. Eurovision Song Contest 43 Teilnehmerländer willkommen, deren Künstler sich in den live übertragenen Halbfinalen am 8. und 10. Mai und der großen Finalshow am 12. Mai 2018 messen. Sämtliche Künstler vertrauen dabei auf die Mikrofone der Serie Digital 6000; zum Einsatz kommen Handsender SKM 6000 mit dynamischen Mikrofonköpfen MD 9235 und Taschensender SK 6000 mit speziellen Sennheiser-Headset-Mikrofonen. Das drahtlose Monitoring übernehmen Systeme der 2000er Serie: Zweikanal-Rack-Sender SR 2050 IEM übertragen ihre Signale dabei über zirkular polarisierte Wendelantennen A 5000-CP auf die Bodypack-Empfänger EK 2000 IEM der Künstler. Eine hohe Anzahl an Bodypacks gewährleistet, dass alle teilnehmenden Musiker inklusive der Technik-Crew von hochwertigen Audiosignalen profitieren können.

Anzeige

Technischer Sennheiser-Support vor Ort

Volker Schmitt, Director Customer Development & Application Engineering bei Sennheiser, und sein Team werden vor Ort technische Unterstützung für die Drahtlossysteme geben: „Wir sind begeistert, bei der weltweit größten Musik-Livesendung dabei zu sein und Mikrofon- und Monitortechnik bereitzustellen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Daniel Bekerman, dem Head of Sound für diese fantastischen Live-Shows.“

Regiekanal mit Digital 6000

Mit der neuen Command-Funktion für Digital 6000 hat das Technik-Team des ESC die Möglichkeit, schnell und einfach einen Regiekanal aufzubauen, etwa für den Regisseur oder den Liaison Manager. Für diesen Zweck verwendet das Team Handsender SKM 9000 COM bzw. Taschensender SK 6000, die der Command-Schalter KA 9000 COM für den Regiebetrieb fit macht. Digital 6000 wird auch im ESC-Pressezentrum genutzt, wo für Interviews und Pressekonferenzen Empfänger EM 6000 und Handsender SKM 6000 mit Kondensator-Kapselköpfen KK 204 von Neumann zum Einsatz kommen.

„Insgesamt werden mehr als 100 Drahtlos-Kanäle allein für die Audioübertragung genutzt“, ergänzt Volker Schmitt. „Der ESC bietet damit perfekte Bedingungen, um die Frequenzeffizienz von Digital 6000 zu demonstrieren. Da das System keine Intermodulationen erzeugt, können wir die einzelnen Sendefrequenzen in einem gleichmäßigen Raster anordnen und auf diese Weise ein freies Spektrum für andere drahtlose Anwendungen schaffen.“

Sennheiser-Equipment im Einsatz beim Eurovision Song Contest 2018

– 41 Zweikanalempfänger EM 6000
– 74 Taschensender SK 6000
– 68 Handsender SKM 6000 mit Mikrofonköpfen MD 9235 für die Künstler und Kapselköpfen KK 204 für Kommunikationsanwendungen
– 115 Headset-Mikrofone (Spezialausführung)
– 6 Handsender SKM 9000 COM
– 6 Command-Schalter KA 9000 COM
– 21 Rack-Ladestationen L 6000 mit Lademodulen für SK 6000 und SKM 6000/9000
– 17 Zweikanal-Sender SR 2050 IEM
– 112 Taschenempfänger EK 2000 IEM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: