ProMediaNews
Lichttechnik

Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker mit GLP impression S350

Mit ihrem seit 2004 stattfindenden Sommernachtskonzert wollten die Wiener Philharmoniker auch im Coronajahr 2020 ein Zeichen der Hoffnung setzen. Und so fand das Konzert am 18. September tatsächlich statt – mit geringer Zuschauerzahl vor Ort und als Live-Übertragung auf ORF2 und 3SAT. Für stimmiges Licht sorgte zum wiederholten Male Lichtdesigner und DoP Jerry Appelt u.a. mit GLP impression S350.

GLP Wiener Philharmoniker 2020(Bild: Rene Langer)

Anzeige

Wenngleich Vieles konzeptionell an die besonderen Bedingungen angepasst werden musste, blieb manches unverändert: Zum dritten Mal in Folge war Jerry Appelt als Lichtdesigner und DoP mit dem Projekt betraut. Nach den positiven Erfahrungen im Vorjahr ebenfalls gesetzt: die Scheinwerfer der impression S350-Serie von GLP.

Auch die transparente Rundbogenbühne kam wieder zum Einsatz, kunstvoll umrahmt von der bewährten üppigen Fassaden- und Effektbeleuchtung des Schlosses Schönbrunn sowie der angrenzenden Parkanlagen. Doch statt wie im Vorjahr vor rund 85.000 Zuschauern zu spielen, befanden sich die Philharmoniker auf ihrer Bühne beinahe allein auf weiter Flur. Nur 1.250 Sitzplätze, die zuvor verlost worden waren, standen zur Verfügung. Der Park selbst war in den Abendstunden des Konzerttages für die Öffentlichkeit geschlossen.

Das Konzert selbst unter der Leitung von Valery Gergiev und mit dem weltberühmten Solisten Jonas Kaufmann musste also für die Fernsehübertragung optimiert werden. Mit Jerry Appelt stand ein erfahrener DoP parat, der zudem auf ein bewährtes Konzept zurückgreifen konnte. „Das Sommernachtskonzert ist ja auch in den Jahren zuvor bereits im TV übertragen worden, sodass wir hinsichtlich der fernsehtauglichen Beleuchtung das Rad nicht neu erfinden mussten“, stellt Jerry fest.

Für das wichtige Weißlicht entschied er sich daher erneut für GLP impression S350 und S350 Wash. „Die S350er sind wirklich eine hervorragende Lösung, wenn es um eine sehr gute Ausleuchtung von Situationen geht. Ich setze sie schon seit längerem immer wieder gerne ein. Ihr sehr schönes kamerataugliches Weißlicht ist einfach oft die richtige Wahl“, fügt der Designer hinzu. „Wir haben die S350 wie schon 2019 erneut auf die Keylight-Positionen gesetzt, während die S350 Wash im unteren Bühnenbereich die Szene weich aufhellten.“

GLP Wiener Philharmoniker 2020(Bild: Rene Langer)

Oliver Schwendke, Key Account Manager GLP, bestätigt, dass die impression S350 derzeit insbesondere im TV-Bereich zunehmend nachgefragt werden. „Das Feedback unserer Kunden aus dem Fernseh-Bereich ist gut und wir freuen uns, dass die Modelle derzeit von mehreren Produktionen aktiv nachgefragt werden. Das zeigt uns, das wir mit den S350ern auf dem richtigen Weg sind.“

Neben den S350 kamen zahlreiche weitere Scheinwerfer von GLP zum Einsatz, insgesamt mehrere hundert. „Ich bedanke mich bei meinem großartigen Team, bestehend aus Dirk Hämmerling, Manfred Nikitser, Markus Ruhnke, Otto Schildknecht und Emanuel Jörgner. Des Weiteren gilt mein Dank Zigo Mutschlechner sowie dem Team des ORF um Peter Grauer. Nicht zuletzt danke ich natürlich den Wiener Philharmonikern, hier insbesondere Thilo Fechner, die sich auf das Abenteuer Sommernachtskonzert unter Pandemiebedingungen wie immer sehr vertrauensvoll eingelassen haben,“ sagt Jerry abschließend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren