ProMediaNews
Modernisierung der multimedialen Produktion der Landtagssitzungen von Rheinland-Pfalz

SWR setzt auf Ross LCS für das Landtagsstudio Rheinland-Pfalz

Der Südwestrundfunk (SWR) hat MCI mit der Modernisierung der multimedialen Produktion der Landtagssitzungen von Rheinland-Pfalz beauftragt. Dabei kommt das Lightning Control System LCS von Ross in Verbindung mit dem Graphite All-In-One Produktionssystem, ebenfalls von Ross Video, zum Einsatz.

Regieraum(Bild: MCI )

Anzeige

Die Berichterstattung zu den rheinland-pfälzischen Landtagssitzungen gehört zu den journalistischen Aufgaben der SWR Landessenderdirektion Rheinland-Pfalz mit Sitz in Mainz. Durch den Umbau des Landtagsgebäudes haben sich veränderte Rahmenbedingungen für die Produktion ergeben. Um den neuen Rahmenbedingungen gerecht zu werden und technische Innovationen bei den Übertragungsmöglichkeiten zu berücksichtigen, werde künftig per Remote aus dem Landesfunkhaus des SWR in Mainz produziert.

Ulrich Schneider, Projektleiter SWR: „Unser Fokus lag darauf, die neue Regie einfach und intuitiv bzw. smart bedienbar zu gestallten. Nach längerer Evaluierung der Systeme am Markt haben wir uns für die jetzt zum Einsatz kommenden Systeme von Ross entschieden.“

Zu diesem Zweck wurde im SWR Funkhaus Mainz eine Remote Regie installiert.

Technisches Herzstück bildet ein Ross Graphite System, welches die Grundlage einer effizienten und smarten Produktionsumgebung bietet. Für benutzerfreundliches Video-Switching sorgt ein Ross Carbonite Black Mischer und ein Ross RAVE Audio Breakout Modul als Pendant für eine intuitive und schnelle Tonbearbeitung. Die technischen Möbel wurden von den Werkstätten des Studio Hamburg Ateliers gefertigt.

Regieraum(Bild: MCI)

Die softwarebasierte Steuerung der Technik im Landtag erfolgt dabei über das Ross DashBoard. Die Echtzeit-Grafiken werden über die auf dem Graphite installierte XPression Software erstellt und ausgespielt. Ebenso bietet dieses Grafiksystem zwei integrierte Clipplayer und einen Recorder. In Verbindung mit der LCS (Lightning Control System) GUI von Ross wird die intuitive Steuerung der kompletten Liveübertragung durch ein simples User Interface auch im „Einpersonenbetrieb“ ermöglicht und die neue Remoteregie des SWR zur effizienten Steuerzentrale. Die automatisierte Steuerung der Sony BRC-H800 PTZ Kameras erfolgt mittels des Ross‘ Sony Camera DashBoard Panels, welches durch das LCS System angesteuert wird. Bis zu vier Kameras mit jeweils drei Presets je Sitzplatz können dabei von LCS dem Operator angeboten werden.

Für eine reibungslose Signal-Kommunikation zwischen Regieraum und Landtag Rheinland-Pfalz wurden ein Multiplexer CWDM Mux-16 sowie zwei modulare BarnOne Matrizen von Barnfind integriert, die zukünftig die Video- und Audiosignale über zwei Glasfaser-Ring-Leitungen zwischen dem Landtagsgebäude und Landesfunkhaus übertragen.

Gunnar Franke, Projektleiter MCI: „Durch die sehr gute Planung des SWR im Vorfeld und dank der Konzepte von Ross gab es während der Modernisierung keinerlei unangenehme Überraschungen. Auch die Zusammenarbeit des gesamten Projektteams war absolut hervorragend.“

Für die Integration des Hörfunks wird ein LAWO Power Core eingesetzt. Für die Remoteproduktion wurde die VisTool MK2 Unlimited sapphire Software so individualisiert, dass diese den speziellen Produktionsanforderungen für die Berichterstattung aus dem Landtag entspricht.

Zusätzlich wurde im Landtag ein Kommentatoren-Bereich mit einer Marshall-Kamera und einer CCP1116 Kommentatoreneinheit von Riedel in mobilen Stageboxen installiert. So könne eine Berichterstattung aus dem Saal heraus noch besser erfolgen.

Die neue Smart-Regie hat mit Beginn der Landtagssitzungen 2021 ihren Remote-Betrieb aufgenommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.