Produkt: Production Partner 09/2020
Production Partner 09/2020
Test: KS Audio CPD18 +++ 100 Jahre Mott Mobile Systeme: Jubiläum im Corona-Jahr +++ Lion King: Verfolgungsjagd im Disneyland +++ Baroque Immersions: Spatial-Audio in der Kölner Philharmonie
ProMediaNews
Audio für Direct View Displays

Ultra Reflex von Meyer Sound ermöglicht überragende Klangqualität mit präziser Lokalisierbarkeit

Meyer Sound
Auf die LED-Wand gerichtete Lautsprecher auf dem Netflix Campus in Los Angeles

Die zum Patent angemeldete Technologie wurde erstmals als Alternative zu Lautsprechern hinter einer Leinwand mit einem Sony Crystal LED Direct View Display System auf dem Netflix Campus in Los Angeles angewendet

Meyer Sound stellt mit Ultra Reflex eine zum Patent angemeldete Lösung zur Tonwiedergabe und Lokalisierbarkeit der einzelnen Bildschirmkanäle auf großen Direct View Video Displays vor. Das System besteht aus Hochtonkomponenten, die das Display als Reflexionsfläche für jeden Bildschirmkanal nutzen und nahtlos mit direkt abstrahlenden Tieftönern abgestimmt sind. Diese neue Lösung umfasst urheberrechtlich geschützte Akustikdesigns, DSP-Technologien und Optimierungsverfahren. Das Ergebnis sei laut eigener Aussage eine Wiedergabe mit geringsten Verzerrungen und präziser Lokalisierung. Der flache Amplituden- und Phasengang soll für tonale Genauigkeit über das gesamte Frequenzspektrum sorgen. Mit Ultra Reflex erlebt das Publikum präzise lokalisierbaren Klang und kristallklare Dialoge, packende Musikwiedergabe und beeindruckende Soundeffekte – insgesamt eine enorme Audioqualität, die perfekt zu den neuesten Displaytechnologien passt.

Anzeige

Der Einsatz großer Direct View Displays wurde bisher durch die Limitationen im Audiobereich eingeschränkt. Die Lautsprecher für die Bildschirmkanäle können hier nicht mehr direkt hinter dem Bild platziert werden, da die Projektionsflächen dieser Displays natürlich nicht mehr wie bei bisherigen Leinwänden akustisch durchlässig sind. Mit um das Display herum angeordneten Lautsprechern werde dagegen weder die gewünschte gleichmäßige Tonwiedergabe noch eine stabile, präzise Lokalisierbarkeit erreicht, worunter die gesamte Audioqualität leide. Das Ultra Reflex System biete dagegen die gleichen akustischen Eigenschaften und Vorteile wie hinter dem Bildschirm positionierte Lautsprecher und vergrößere gleichzeitig den Bereich des akustischen “Sweet Spots” im Zuschauerbereich.

Meyer Sound

„Durch den Einsatz von Direct View Displays in der Kinobranche benötigt man eine einzigartige Lösung für LCR-Bildschirmkanäle”, sagt Miles Rogers, Meyer Sound Business Development Manager, Cinema & Content Creation Markets. „Ultra Reflex ist die perfekte Kombination unserer Simulation Tools mit neuesten Lautsprechertechnologien und folgt der immerwährenden Vision von John Meyer – Audiolösungen für die höchsten Ansprüche zu schaffen.”

In der Einführungsphase kommt die neue Meyer Sound Ultra Reflex Lösung in Verbindung mit dem Crystal LED von Sony zum Einsatz – eine Verbindung von ultimativem Video-Erlebnis und modernster Audiotechnologie.

„Mit präziser Farbwiedergabe und herausragendem Kontrast bietet der Crystal LED von Sony ein erstklassiges visuelles Erlebnis, das von der Post Production und Creative Community sehr positiv aufgenommen und bewertet wurde”, sagt Theresa Alesso, Pro Division President bei Sony Electronics. „Wir wollten diese ausdrucksstarken Bilder mit einer Audiolösung ergänzen, die der visuellen Qualität gerecht wird und dabei das Gesamterlebnis noch verstärkt. Meyer Sound Ultra Reflex und Crystal LED bieten die perfekte Kombination aus erstklassigem Ton und Bild für Kreativschaffende.”

Die modularen und skalierbaren Crystal LED Displays von Sony beinhalten Mikro-LEDs mit einer einzigartigen LED-Steuerungs- und Signalverarbeitungstechnologie und bieten damit ein Kontrastverhältnis von mehr als 1.000.000:1, hohe Helligkeit, einen weiten Betrachtungswinkel und hohen Farbumfang. Die Displays werden bei führenden Unternehmen und von professionellen Anwendern auf der ganzen Welt eingesetzt.

Die erste gemeinsame Installation der beiden Technologien befindet sich in einem Vorführraum und Studio auf dem Netflix Campus in Los Angeles. Der Raum ist sowohl für die Wiedergabe anspruchsvoller Video- und Audio-Abmischungen, als auch für VIP-Vorführungen ausgelegt. Er ist mit einer 5,2 Meter breiten und 2,7 Meter hohen HDR-fähigen 4K Crystal LED von Sony ausgestattet. Ein Galileo GALAXY 816 Prozessor sorgt für die DSP-Optimierung.

Die innovativen Bildschirmkanäle sind Teil eines kompletten Dolby Atmos Systems, das über schnell abrufbare Snapshots für die Wiedergabemodi „Kino” oder „9.1.6 Home Entertainment” verfügt. Der Rest des Systems besteht aus insgesamt 37 self-powered Meyer Sound Kinolautsprechern, darunter Seiten- und Decken-Surround-Lautsprecher der HMS Serie. USW-210P Subwoofer übernehmen das Surround-Bass-Management, X-400C Kino-Subwoofer und VLFC Very Low Frequency Control Elemente sorgen für eine eindrucksvolle Wiedergabe der tiefsten Töne.

Sony und Meyer Sound haben für diese einzigartige visuelle und akustische Lösung bereits begeisterte Kritiken von Post Production Profis erhalten. „Ich hatte kürzlich die Gelegenheit, Netflix zu besuchen, um den neuen großformatigen Crystal LED Bildschirm von Sony und das dazugehörende immersive Soundsystem, das Meyer Sound dafür entwickelt hat, zu testen… Um ehrlich zu sein, war ich etwas skeptisch, da ich schon wenig beeindruckende Systeme mit ähnlichen Ansätzen gehört hatte. Aber das, was ich bei Netflix hörte, war einfach umwerfend – ein völlig transparentes Soundsystem in Referenzqualität, das zu den spektakulären Bildern des Crystal LED Displays passt. Als ich Videoclips aus meinem Mix aus Stranger Things abspielte, war ich wirklich fassungslos, wie ähnlich es zu dem System im Studio klang, in dem wir es abgemischt hatten. Ich würde keine Sekunde zögern, mit diesem System zu mischen, so gut ist es!”
Will Files, Re-Recording Mixer & Sound Supervisor für Stranger Things und Sol Levante

„Anfang des Jahres wurde ich zu einer Vorführung der neuen Audio-/Video-Technologie auf dem Netflix Campus eingeladen. Ich wurde auf eine dunkle Bühne geführt und setzte mich an die Konsole, dann wurde mir ein Videoclip aus The Revenant gezeigt. Da ich diesen Film erst vor ein paar Jahren abgemischt hatte, wusste ich sehr genau, wie die räumliche Dynamik dargestellt werden sollte. Ich war absolut überwältigt von der Ton- und Bildqualität. Danach wurden Enola Holmes und Dumplin’ gespielt, beides Netflix Filme, die ich erst kürzlich abgemischt hatte. Wieder war ich erstaunt über die akustische und visuelle Qualität und Wärme. Als das Licht anging, konnte ich nicht fassen, dass der Sony Bildschirm tatsächlich den Ton der Meyer Sound Lautsprecher reflektierte, die sich direkt über meinem Kopf befanden. Ich hatte die ganze Zeit den Eindruck, dass die Lautsprecher hinter der Leinwand angebracht waren!”
Jon Taylor, Re-Recording Mixer für Enola Holmes und Dumplin’

Die Umsetzung dieser außergewöhnlichen Audiolösung bei Netflix erfolgte durch ein Team aus Meyer Sound Experten in Zusammenarbeit mit Ron Lagerlof von Visioneering, Ryan Hufford von RH Design LLC und dem Studio 440 Architecture. Bei Netflix wurde das Projekt von Jimmy Fusil, Director of Creative Technologies, zusammen mit Ozzie Sutherland, Production Sound Technology Specialist und Manager Scott Kramer geleitet.

Zur Markteinführung wurde die Ultra Reflex Lösung zusammen mit dem Crystal LED von Sony angewendet. Um überragende Audio- und Bildqualität zu liefern, ist die Technologie mit allen Hard-Surface Direct View Displays kompatibel. Meyer Sound Ultra Reflex ist genau skalierbar und eignet sich für alle Direct View Anwendungen, von Heimkinos und Post Production Studios bis hin zu Installationen in Unternehmen und kommerziellen Kinos.

Produkt: Production Partner 09/2020
Production Partner 09/2020
Test: KS Audio CPD18 +++ 100 Jahre Mott Mobile Systeme: Jubiläum im Corona-Jahr +++ Lion King: Verfolgungsjagd im Disneyland +++ Baroque Immersions: Spatial-Audio in der Kölner Philharmonie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.