ProMediaNews

Musikwirtschaft

VPLT und SOMM verstärken Zusammenarbeit

Der VPLT – Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik e. V. und die SOMM – Society Of Music Merchants e. V. werden in Zukunft enger für die MI- und Entertainment-Technologie-Branche zusammenarbeiten. Das verkündeten beide Verbände Ende Juni in Berlin.

Logo VPLT(Bild: VPLT)

Anzeige

Ziel der engeren Zusammenarbeit ist ein besserer Austausch in Themen der Fort- und Weiterbildung sowie in den Bereichen der Markt- und Innovationsforschung. Die beiden Branchenverbände agieren innerhalb der Musikwirtschaft im selben Marktumfeld und ergänzen sich in vielen Segmenten. Musikinstrumente und Musikequipment sind Teil der Bühnenausstattung, die für professionelle Veranstaltungen notwendig sind.

 

Daniel Knöll, Geschäftsführung SOMM
Daniel Knöll, Geschäftsführung SOMM (Bild: SOMM)

„Durch den Schulterschluss werden wertvolle Synergien geschaffen und Kompetenzen gebündelt. Eine verstärkte Zusammenarbeit mit dem VPLT ist da die logische Konsequenz und entspricht der Verbandsausrichtung, kontinuierlich Rahmenbedingungen und Marktumfeld für die Branche zu optimieren“, erläutert Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM.

 

Linda Residovic, Geschäftsführerin VPLT
Linda Residovic, Geschäftsführerin VPLT (Bild: VPLT)

„Dass unsere Leitmessen, die Prolight + Sound und die Musikmesse, parallel stattfinden, kommt nicht von ungefähr. Dass nun auch die Spitzenverbände enger zusammenrücken wird zu einer erheblichen Stärkung der gemeinsamen Themen und Ziele führen“, sagte Linda Residovic, Geschäftsführerin des VPLT.

 

 

 

Die Verbände kooperieren mit der Messe Frankfurt Exhibition GmbH (Musikmesse und Prolight + Sound). SOMM und VPLT sind gemeinsam mit ihren Mitgliedern eng in die inhaltliche Planung der Messen in Frankfurt mit eingebunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: