Erweiterte Struktur bei Audio-Technica

AT: Business in vielen vertikalen Märkten

Tom Mikus
Tom Mikus (Bild: Audio-Technica)

AT vertreibt ein Portfolio professioneller Audiotechnik. Thomas „Tom“ Mikus zeigt als Sales & Marketing Director Professional Products auf, wie sich Audio-Technica – auch angesichts des Brexit – für die Zukunft strukturell neu aufstellt

Audio-Technica ist als Hersteller von Mikrofonen und Hifi-Produkten bekannt, aber welche weitere Marken sind unter der Audio-Technica Europe vertriebsseitig versammelt – und warum laufen die überhaupt unter der einen Marke „Audio-Technica“?

Anzeige

Thomas Mikus: Wir haben in Deutschland die Marken Allen & Heath, WisyCom und Clear-Com als Distributionsmarken. Audio-Technica ist ein „Global Player“ mit weit verzweigten Kontakten in der Industrie. Wir halten viele Patente und fertigen auch für Fremdmarken. Natürlich liegt der Schwerpunkt auf unserer Kernmarke Audio-Technica, aber wir generieren auch Business in vielen vertikalen Märkten. Für mich war es ausschlaggebend, zu einem Hersteller zu kommen, der auch weitere, ergänzende Marken distributiert. In anderen Ländern vertreiben wir auch Marken wie Symetrix, Alto, Apart, Audient, Camco, Genelec, Nexo und viele weitere Marken. Aber immer nur national.

Welche unterschiedlichen Kultur- und Wachstums-Potentiale seht ihr jeweils in diesen internationalen Märkten, und speziell Europa?

Thomas Mikus: Wir sehen starkes Wachstum im Installationsmarkt, aber auch im Broadcast und Rental. M.I. konzentriert sich immer mehr auf die internationalen Größen der Branche. Aber auch hier haben wir Wachstum zu verzeichnen.

Die Firmenstruktur betreffend sind jetzt bei Audio-Technica vertriebsseitige Änderungen gegenüber der aktuellen Situation mit einem Headquarter in UK angekündigt, wie werden diese aussehen?

Thomas Mikus: Durch den Brexit optieren wir in Deutschland zur GmbH. Dies macht uns rechtlich unabhängiger, wir bleiben aber natürlich ein wichtiger Baustein der Europäischen Audio-Technica-Strategie. Da ich weiterhin in Bochum wohne und viel mehr im Feld sein will und werde, stellen wir einen Geschäftsführer für die zu gründende GmbH ein. Dies wird ein langjähriger Mitarbeiter von Audio-Technica sein. Auch haben wir ein in Holland beheimatetes neues Europalager gegründet.

Meine Aufgabe ist weiterhin die Position des Sales & Marketing Director Professional Products. Also zeichne ich weiterhin verantwortlich für die Marken Audio-Technica, Clear-Com und WisyCom im Vertrieb als auch für das nationale Marketing. In Österreich betreue ich unseren Partner 4Audio.

Allen & Heath wandert innerhalb der GmbH in ein eigenes Kostencenter, welches von unserem Brandmanager Markus Sinsel geführt wird. Dieser Schritt wird nötig, da wir auf vielen vertikalen Märkten arbeiten und diese einer immer intensiveren Betreuung bedürfen. Das bestehende Außendienstteam wandert hier mit und wird sich auf A&H konzentrieren. Auch bin ich dann nicht mehr so in der Verwaltung gebunden und kann das tun, was ich am besten kann: Netzwerken, Projekte starten und steuern und ein Team bilden und führen. Wir werden auch ein zusätzliches Außendienstteam für AT, Clear-Com und WisyCom einstellen. Den ersten Kollegen kann ich im April begrüßen.

Auch was die Betreuung der Marken angeht, soll es personell eine Erweiterung bei Audio-Technica geben?

Thomas Mikus: Ja, natürlich. Zu den bestehenden 25 Leuten kommen in diesem Jahr noch vier weitere Planstellen hinzu. Wir schauen sehr positiv in die Zukunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: