Interview

Markus Ries: traditionelle Leuchtmittel werden abgelöst

Markus Ries
Markus Ries Director Academy Lang AG (Bild: Lang AG)

Die Prolight + Sound in Frankfurt bezeichnet sich als internationale Messe der Technologien und Services für Enter- tainment, Media und Creation. Wir haben einige Influencer aus den verschiedenen Interessen- und Branchenbereichen zum Besuch dieser Leitmesse und den daraus resultierenden Schlüssen zur Investition technologischer Entwicklungen befragt.

Auf welche Technologien, Produkte bzw. Systeme konzentrieren Sie sich beim Besuch der diesjährigen Prolight + Sound besonders?

Anzeige

Auch in 2017 wird die Lang AG mit einem Messestand der Lang Academy auf der Prolight + Sound vertreten sein. Das breitgefächerte Recruiting und Weiterbildungsangebot der Messe hat sich sowohl inhaltlich als auch konzeptionell als ideale Basis für die vielfältigen Aktivitäten der Lang Academy erwiesen. In diesem Jahr liegt unser Fokus in der Promotion der gerade geschlossenen Kooperationsverträge mit Epson und Panasonic, deren zertifizierte Schulungsprogramme wir 2017 erstmals exklusiv in der Lang Academy anbieten können.

Sie sind mit Ihrer Firma LANG AG vor allem im Bereich der Projektionen und Displays sowie des Processings, IT und der Content-Produktion tätig und betreiben eine Academy. Wie wird sich der Wandel der Technologien auf Ihre Märkte bzw. auf Ihre Investitionen auswirken?

Treibende Kräfte des technologischen Wan- dels in unseren Zielmärkten sind in die- sem Jahr sicher die Ablösung der traditionellen Leuchtmittel durch Solid State Technologien, der Einsatz von OLED im ProAV Segment, neue Ultra Narrow Pixelpitch LED-Lösungen sowie der komplette UHD-Workflow. All diese Innovationen erfordern eine stetige Erneuerung des Know-hows von Planern, Disponenten und technischen Personals. Diesem werden wir durch eine immer engere Zusammenarbeit der Lang AG mit den Core Technology Providern gerecht. Nur so kann die Lang Academy heute und in Zukunft effektive lösungsorientierte Trainingsprogramme anbie- ten. Diesen Weg verfolgen wir konsequent und interdisziplinär.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: