ProAudio Technology / Hoellstern Beschallung aus drei Komponenten

Groundstack, MidSize und Grand-Venue Array

Pro Audio Technology und Hoellstern Präsentation in Hürth
(Bild: Detlef Hoepfner)

In spen realistischen Live-Dimension der MP Medienparks in Hürth bei Köln präsentierten ProAudio Technology und Hoellstern Ende April 2016 typische Systemlösungen für die Beschallung. Auf den großzügigen rund 1500 m² des Studio 1 hatten die Beschallungsteams vier typische Konstellationen vorführbereit aufgebaut.

Eine „klassische“ Beschallungslösung von ProAudio Technology ist das Setup auf Basis der HT16, hier wurden effektiv an einem Amp je Seite ein Topteil HT16 und drei Subwoofer SW18 betrieben. Bereits getestet wurde das System in PRODUCTION PARTNER 10/2013, der Bericht gibt einen guten Überblick über Technologie und Performance des Systems.

Anzeige

ProAudio Technology HT16
ProAudio Technology Kombination an einem Hoellstern-Amp: je Seite eine HT16 und drei SW18 (Bild: Detlef Hoepfner)

VT20 Vertical-Array

Drei weitere schöne Beispiele skalierbarer Beschallungsanlagen nutzten in den weiteren aufgebauten PA-Anlagen das Line-Array-Modul VT20 von ProAudio Technology. Als kleinste Anlage bestehen zwei Stacks aus je drei VT20s plus drei Subwoofern VS18, betrieben an einer einzigen Hoellstern Delta 20.4 DSP. Der Systemverstärker bedient bei diesem Groundstack 3-3 also insgesamt sechs VT20 und sechs VS18F in stereo. An jedem der vier Endstufenausgänge liegen dabei drei Topteile VT20 oder drei Subwoofer. Jede Seite links/rechtswird lediglich durch ein vierpoliges Speakonkabel angeschlossen.

Groundstack 3-3 mit drei VT20 und drei VS18F je Seite
Groundstack 3-3 mit drei VT20 und drei VS18F je Seite; ein Amp für zwei Stacks (Bild: Detlef Hoepfner)

Die zwei weiteren Versionen setzen sich ebenfalls aus VT20 Topteilen, VS18F Subwoofer und DELTA20.4-DSP Verstärkern zusammen und erzielen mit lediglich drei Komponenten Systembreiten mit 70, 140 und 210 cm. Zwei Subwoofer VS18F kommen genau auf die Höhe von drei Tops VT20. Bei der Dimensionierung orientiert man sich daran, dass Top und Sub mit je 1 × 8 Ohm spezifiziert sind, der Verstärker mit 4 × 2 Ohm.

ProAudio Technology VT20 MidSize

Beim VT20 MidSize 6-6 nimmt man sozusagen die beiden Seiten des Groundstacks 3-3 auf eine Bühnenseite und hat dann im Stereo-Setup pro Seite einen eigenen Systemverstärker, jeder der vier Kanäle treibt wieder drei Topteile VT20 oder drei Subwoofer an. Beim MidSize 8-6 nimmt man nochmal pro Seite zwei VT20 hinzu, die Verkabelung besteht dann noch immer aus zwei vierpoligen Speakonkabeln pro Seite (beim 3. Subwoofer wird dazu von der Frontbuchse aus weiterverkabelt).

VT20 Groundstack, MidSize und Grand Venue von ProAudio Technology
VT20 Groundstack, MidSize und Grand Venue von ProAudio Technology (Bild: Detlef Hoepfner)

VT20 Grand-Venue

Als größte Ausbaustufe nutzt ProAudio Technology beim VT20 Grand-Venue mehrere Hoellstern-Systemverstärker pro Seite, außerdem kommen mit „GV“ und „INFRA“ zwei weitere DSP­-Presets für das Topteil VT20 und den Subwoofer VS18F zum Einsatz. Da muss man dann schon etwas genauer beim Setup aufpassen, kommt aber auch dann z.B. bei einem 9-6-6 (also sechs geflogenen Subs und sechs Subwoofern am Boden) pro Seite mit nur zwei Amps und vier 4­poligen Speakon-Kabeln als Zuleitung aus.

Angereist war zu dem Demotag neben vielen interessierten Beschallern und Kunden aus Deutschland und Benelux auch die Crew der Paul-Carrack-Tour Anfang 2016 in England, die das VT20 Vertical-Array als Main-PA nutzte. Und natürlich immer  persönlich ansprechbar: die beiden Initiatoren Thomas Müller (ProAudio Technology) sowie Udo Hoellstern, der diesen Event kommentiert: „Der DELTA20.4-DSP zeigte in Köln-Hürth, was mit Hoellstern Verstärkern machbar ist. Ob an der Stacking-PA, am Midsize Line-Array oder an der Fullrange Grand-Venue Banane mit nur vier 20.4-DSP, immer tonal auf hohem Niveau und bei dichtem Material mit hohen Pegeln extrem kontrolliert und nie schwammig.“ Und auch Thomas Müller stimmt zu: „Die magischen drei. Drei Kernkomponenten in drei Applikationen für Club- bis Stadionbeschallung. Beim VT20 Grand-Venue Demotag in Köln-Hürth konnten sich die zahlreichen Besucher aus Europa das VT20 System in drei Ausbaustufen anhören. International tourerfahrene Tontechniker zeigten sich tief beeindruckt von der Performance, der Flexibilität und der Effizienz des VT20 Systems.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: