Produkt: Production Partner 09/2020
Production Partner 09/2020
Test: KS Audio CPD18 +++ 100 Jahre Mott Mobile Systeme: Jubiläum im Corona-Jahr +++ Lion King: Verfolgungsjagd im Disneyland +++ Baroque Immersions: Spatial-Audio in der Kölner Philharmonie
Sponsored Post
Videotechnik

Mobiles Videokonferenzsystem von ProCase

Die aktuelle Situation nutzen viele Unternehmen als Anstoß zur Digitalisierung. In Zeiten von Home-Office und keinen externen Terminen werden Videokonferenzsysteme immer beliebter. ProCase hat es geschafft, zusammen mit AV Data, eine kompakte Systemlösung aus Bildschirm, Kamera, Soundbar und Flightcase zu entwickeln.

(Bild: ProCase)

Das System wurde als Plug & Play Lösung konzipiert und ist dementsprechend schnell und einfach in Aufbau, Inbetriebnahme und Abbau.

Durch den oberen Einschiebe-Deckel entsteht kein loses Zubehör, was neben dem Case Platz finden muss. Er lässt sich einfach in das Case einschieben. Links und rechts befinden sich zwei Serviceklappen um an die Komponenten zu kommen und über die Kabelbürsten die Kabel nach außenzuführen.

(Bild: ProCase)

Sobald das Case mit Strom versorgt ist, wird der Bildschirm durch den integrierten Lift per Knopfdruck aus dem Case gefahren. Unterhalb des Bildschirmes befindet sich die Soundbar mit integrierter Verfolgerkamera. Sobald alle Komponenten vollständig aus dem Flightcase herausgefahren sind, wird eine Abdeckplatte auf das offene Case gelegt. Das schützt die inneren Komponenten vor Staub.

(Bild: ProCase)

Das Videokonferenzsystem wird lediglich mit zwei Kabeln (HDMI und USB) mit einem PC verbunden und ist sofort startbereit. Bei einem Videocall mit einer Gruppe findet die Kamera den Sprecher über Mikrofon und Bild und zoomt auf diesen, sodass der Sprecher immer im Mittelpunkt steht.

Das Videokonferenzsystem ist in 55“ und 65“ im ProCase Webshop erhältlich.

 

Produkt: Production Partner 09/2020
Production Partner 09/2020
Test: KS Audio CPD18 +++ 100 Jahre Mott Mobile Systeme: Jubiläum im Corona-Jahr +++ Lion King: Verfolgungsjagd im Disneyland +++ Baroque Immersions: Spatial-Audio in der Kölner Philharmonie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren