ProMediaNews
Selfpowered-Upgrade

Adamson CS-Serie intelligenter Aktivlautsprecher, Software und Rack-Systeme

Adamson CS Series

Adamson Systems Engineering startet offiziell seine CS-Serie während der InfoComm Connected, die vom 16. – 18. Juni 2020 läuft. Die CS-Serie soll die Leistung von Adamsons subkompakten Lautsprechern der S-Serie via integrierter Verstärkung und DSP sowie Milan-tauglicher AVB-Konnektivität in die vernetzte Zukunft bringen. Abgerundet wird die Serie durch eine Reihe von CS-Racks und eine spezielle CS-Softwarelösung.

Anzeige

Die Lautsprecher der CS-Serie sind als eigenständige Produkte oder als Upgrade für bestehende Modelle der S-Serie erhältlich. Ihre Milan-taugliche AVB-Architektur bietet einen nahtlosen Übergang in die Zukunft der Netzwerkintegration und verfügt über eine eingebaute Netzwerkredundanz, die in einem einzigen Kabel zur Weiterleitung von Audio- und Steuersignalen enthalten ist, sowie über die Sicherstellung der langfristigen Nutzbarkeit als Teil eines IEEE-Standards.

“Die CS-Serie ist das Ergebnis jahrelanger Entwicklung und Innovation, und wir sind stolz darauf, diese hochentwickelte Lösung jetzt mit einfacher, unkomplizierter Bedienung und der Audioleistung anbieten zu können, die die Industrie von Adamson erwartet”, beginnt Brian Fraser, Leiter der Produkt- und Technologieabteilung. “Die CS-Serie bietet vernetztes Audio mit präziser Steuerung und Überwachung jedes einzelnen Lautsprechers, um die Leistung zu maximieren. Wir haben die Zeit und die Ressourcen aufgewendet, um Zuverlässigkeit und Redundanz zu gewährleisten, um einen uneingeschränkten Betrieb in jeder Konfiguration oder Anwendung zu gewährleisten”, so Fraser weiter.

Die neue CS-Serie besteht aus: dem ultrakompakten CS7 Zweiwege-Fullrange-Array, dem CS7p Punktquellenlautsprecher und dem zugehörigen CS118 Subwoofer, zusammen mit dem subkompakten CS10 Zweiwege-Fullrange-Array, dem eng abstrahlenden CS10n-Array, dem CS10p Punktquellenlautsprecher und dem zugehörigen CS119 Subwoofer.

Die Lautsprecher der CS-Serie weisen die gleichen Formfaktoren wie ihre Pendants der S-Serie auf, und ihre vollständig kompatiblen Klangeigenschaften sind einheitlich mit der S-Serie und der IS-Serie, was skalierbare Konfigurationen von portablen Unternehmenslösungen bis hin zu leistungsstarken Touring- und installierten Systemen gewährleistet.

Mit dem CS-Upgrade-Kit können alle vorhandenen Modelle der S-Serie in wenigen Minuten auf CS-Modelle umgerüstet werden, indem einfach vier Schrauben entfernt, die CS-Jackplate mit den mitgelieferten Verkabelungsanschlüssen verbunden und das Frontgitter ausgetauscht wird.

Ebenfalls enthalten sind vier Rackmount-Produkte, die die notwendigen Voraussetzungen schaffen, um das höchste Leistungsniveau der CS-Serie zu erreichen. Das CS-Gateway ist eine 16 x 16-Matrix mit 16 DSP-Kanälen, die Dual-LAN-, Milan-fähige AVB-, AES/EBU- und Analoganschlüsse enthält. Das NDS ist ein Netzwerk- und Analog-Steckfeld, das es Benutzern ermöglicht, über ein einziges Netzwerkkabel redundante Audio- und Steuerdaten an CS-Lautsprecher zu senden. Das PDS stellt sicher, dass alle Systeme der CS-Serie unabhängig von der Region ausreichend Leistung erhalten, und ermöglicht es dem Benutzer außerdem, die Verbrauchsdaten sowohl pro Leistungsabgabe als auch die Gesamtentnahme zu überwachen. Die CS-Bridge soll die bestehende Netzwerkinfrastruktur in Adamsons E-Rack ersetzen, so dass die Benutzer die CS-Serie nahtlos in ihre bestehenden Bestände integrieren können, indem sie das Dual-LAN, Milan-fähige AVB-Signal zu AES/EBU konvertieren und gleichzeitig sechs DSP-Kanäle pro Einheit bieten.

Schließlich verbessert Adamsons neue CS-Software die Möglichkeiten des Anwenders, Systeme in mobilen und installierten Umgebungen zu entwerfen, zu implementieren, zu steuern und zu überwachen, und zwar mit einem vereinfachten Arbeitsablauf und einer leicht zu navigierenden Benutzeroberfläche, die sich logisch von Design und Simulation bis hin zu Patch, Steuerung, Messung, Optimierung und Diagnose bewegt.

“Die Resonanz, die wir auf die CS-Serie von einigen Adamson Network-Partnern, die an frühen Feldtests beteiligt waren, erhalten haben, war hervorragend”, bemerkt Jochen Sommer, Adamson’s Director of Operations, EMEA. “Dies ist die Zukunft des intelligenten Lautsprecherdesigns. Vom ersten Systementwurf bis hin zur Inbetriebnahme und Abstimmung bietet die CS-Serie Spitzenleistung mit einem unglaublich einfachen Arbeitsablauf. Die Arbeit, die unser Ingenieurteam in die DSP- und Verstärkertechnologie investiert hat, wurde vielfach gelobt, und natürlich klingen die Produkte phänomenal.”

Patrick Demoustier (Simple Minds, Night of the Proms, Rock Werchter), ein erfahrener Systemdesigner und FOH-Ingenieur, schöpft aus den ersten Erfahrungen mit den Produkten und sagt: “Die CS-Serie ist bereits die Zukunft des vernetzten Audio. Das CS7p bietet ein unglaubliches Leistungs- und Headroom-Größenverhältnis und die bewährte Klangqualität der Line-Array-Systeme von Adamson. Wir haben es mit großem Erfolg bei vielen Firmenveranstaltungen, Modenschauen und Autoshows sowie als Front Fill und Delay bei größeren Systemen eingesetzt; mittlerweile ist das CS7 das wahrscheinlich leistungsstärkste ultrakompakte Array-Gehäuse, das es gibt. Als ich ihn zum ersten Mal einsetzte, war ich mir sicher, dass die Limiter-Einstellungen nicht korrekt waren – so viel Leistung und Körper aus einem so kompakten Lautsprecher, ohne auch nur in der Nähe der Limiter-Schwelle zu sein. Aber ich lag falsch…”

“Die S-Serie von Adamson hat sich auf dem internationalen Installations- und Touring-Markt bewährt”, erklärt Marc Bertrand, CEO von Adamson, abschließend. “Die Lautsprecher, Software und Rack-Produkte der CS-Serie bauen auf diesem Erbe auf und bringen Adamsons Beständigkeit, Innovation und Leistung in eine leistungsstarke, intelligente Lautsprecherplattform ein, die für die Zukunft des professionellen Audiobereichs konzipiert ist und dazu beitragen wird, diese einzuleiten.

Ausführliche Informationen zu jedem einzelnen Produkt der CS-Serie finden sich unter: https://adamsonsystems.com/product/cs-series

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren