ProMediaNews
Movinglight

MAS/Showtec investiert in Elation Proteus Maximus

Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland investierte die Berliner MAS/Showtec Vermiet GmbH kürzlich in das neue Flaggschiff-Movinglight der Proteus-Serie von Elation Professional.

Elation Proteus Maximus
Proteus Maximus bei der MAS/Showtec Vermiet GmbH (Bild: MAS/Showtec Vermiet GmbH)

Der Proteus Maximus soll aus einer speziell für Elation entwickelten LED-Engine beachtliche 50.000 Lumen liefern. Die Ausstattung des Maximus beinhalte unter anderem ein schnelles und zugleich absolut homogen arbeitendes CMY-Farbmischsystem und einen stufenlosen CTO zur Farbkorrektur. Ein zusätzliches Farbrad soll neben festen, gesättigten Farben auch einen UV- sowie High-CRI-Filter für Anwendungen bieten, bei denen es auf hochwertige Farbwiedergabe ankommt.

Anzeige

Das indexierbare Blendenschiebersystem soll die präzise Anpassung des Beams an nahezu jede Beleuchtungssituation ermöglichen. Zudem sollen neben sechs rotierenden und sieben festen Glasgobos ein rotierendes Animationsrad und zwei miteinander kombinierbare Prismen für spektakuläre Effektkombinationen zum optischen System des Outdoor-Movinglights gehören. Der Dual-Frost arbeite stufenlos und biete einen Light Frost, beispielsweise für die Kombination mit Gobos sowie einen Heavy Frost für den Einsatz als Washlight. Eine Hochgeschwindigkeits-Iris runde das Paket ab.

„Die Outdoortauglichkeit der Geräte war uns bei der Auswahl besonders wichtig. Bereits im vergangenen Sommer konnten wir Erfahrungen mit anderen IP-65-Movinglights von Elation Professional machen. Während besagter Produktion wurde für Berlin der Ausnahmezustand wegen massiven Starkregens ausgerufen, was für die Elation-Geräte kein Problem war. Das fanden wir sehr überzeugend“, sagen die Berliner von MAS/Showtec.

„Weiterhin spricht für die Proteus-Geräte, dass keine die Ästhetik störenden Airdomes mehr nötig sind. Dadurch wiederum werden zum einen mögliche Fehlerquellen verringert, zum anderen sinkt der Arbeitsaufwand. Was bei den Geräten aus Elations Proteus-Serie weiterhin hervorzuheben ist, ist die selbständig arbeitende Heizung, die den Außeneinsatz auch bei sehr niedrigen Temperaturen erlaubt. Uns haben natürlich auch der hohe Output und das Lichtbild des Proteus Maximus überzeugt. Beide Eigenschaften machten bereits den Einsatz bei einer internationalen Filmproduktion möglich.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren