Technik und Entwicklung von Digital Audio

Audio-Grundlagen Bundle: Aus analog wird digital

Dieter Stork

Die komplette Musik oder Sample-Sammlung auf einer winzigen Flash-Karte, vollständige Studios mit Synthesizern, Effekten und Multitrack-Recording bis hin zum Mastering auf dem Laptop, Downloads und Streamings in Echtzeit und hoher Qualität zwischen quasi beliebigen Orten des Planeten – keine Frage, die Digitaltechnik hat Audio nachhaltig revolutioniert und demokratisiert. In unserem Themenschwerpunkt Digital Audio lüften wir die fundamentalen Grundlagen der digitalen Signalaufzeichnung und digitalen Signalbearbeitung.

Allerdings es gibt gar nicht so wenige Liebhaber und Schaffende des Musikgewerbes, die ihr Kälte und Seelenlosigkeit nachsagen und den „guten alten“, rein analogen Zeiten nachtrauern. Ist diese Nostalgie gerechtfertigt? Gehen der Musik durch die „Zerhackung“ und lieblosen Verpackung zu nackten Zahlenfolgen tatsächlich filigrane Details verloren, und kommt ihr dabei womöglich gar die Seele abhanden? Oder ist es im Gegenteil so, dass die Digitaltechnik schlicht zu perfekt ist und damit steril wirkt, weshalb ihr mit Vintage-Equipment oder entsprechende Plug-ins ein wenig analoger Schmutz und Keime beigemischt werden müssen, ohne die sich kein wonniges Wärmegefühl im Bauch einstellen kann? In unserem Themenschwerpunkt als Download geben wir einen Überblick über die Basics der digitalen Audiotechnik und räumen mit einigen hartnäckigen Mythen auf.

Anzeige

Mischpult mit Rauschglocke
Mischpult mit Rauschglocke

Ein Beispiel (und durchaus nicht selten anzutreffen): Solche Rauschglocken um die Anregungsfrequenz herum bilden sich aus, wenn die Masterclock zu hohen Jitter aufweist, also Schwankungen der Periodendauer. Ein weiteres (und mit dem Jitter nicht in Zusammenhang stehendes) Problem in diesem Beispiel sind die ungewöhnlich hohen ungradzahligen Harmonischen beim fast voll ausgesteuerten ADC. Es handelt sich hier aber nicht etwa um Billig-Equipment (welches durchaus völlig frei von solchen Problemen sein kann), sondern um eine Live-Konsole auf sechstelligem Preisniveau …

In unserem Themen-Bundle als Download beschäftigen wir uns mit der Abtastung und Quantisierung analogen Audiomaterials, mit Dither, Anti-Alias, Oversampling und Latenzen, erforschen, warum digitale Glückwunschkarten mit Chip nur lästiges Gezwitscher von sich geben, welche grundlegenden Audio-Probleme die zwischenzeitliche Alternative DSD plagen, mit Delta-Sigma-Wandlung und Noise Shaping und der Frage, wie sich digitale Filter klanglich optimal realisieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: