Grundlagen Elektrofachkraft

Elektrofachkraft: Was sind “Festgelegte Tätigkeiten”?

Festgelegte Tätigkeiten sind gleichartige, sich wiederholende elektrotechnische Arbeiten an Betriebsmitteln, die vom Arbeitgeber in einer Arbeitsanweisung festgelegt werden. 

Arbeitsbereich einer Elektrofachkraft
Festgelegte Tätigkeiten, die Teil der Ausbildung zur EFKffT bzw. EFK waren, dürfen in eigener Fachverantwortung durchgeführt werden.  (Bild: Detlef Höpfner )

In eigener Fachverantwortung dürfen nur die festgelegten Tätigkeiten ausgeführt werden, die in der Ausbildung zur EFKffT (Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten) bzw. EFK im Arbeitsgebiet Veranstaltungstechnik erlernt und geprüft wurden.

Anzeige

Diese festgelegten Tätigkeiten dürfen nur in Anlagen mit Nennspannungen bis 1.000 V AC bzw. 1.500 V DC und grundsätzlich nur im freigeschalteten Zustand durchgeführt werden. Unter Spannung sind Fehlersuche und Feststellen der Spannungsfreiheit erlaubt.

Weitere Grundlagen zum Tätigkeitsfeld einer Elektrofachkraft finden Sie in unserer Ausgabe PRODUCTION PARTNER 7-8, die Sie sich versandkostenfrei in unserem Online Shop bestellen können, entweder klassisch als Printausgabe oder als Download. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: