Lichtausstattung in Clubs

LED-Technologie für den Gibson Club

Im Rahmen unserer Serie CLUB WORLD stellen wir die Lichtausstattung des renommierten Gibson Club in Frankfurt vor.

Die Clubband bei Eröffnung des Gibson Club am Donnerstag, 19 .April 2012, in den ehemaligen Zeil-Kinos in Frankfurt.
Die Clubband bei Eröffnung des Gibson Club am Donnerstag, 19 .April 2012, in den ehemaligen Zeil-Kinos in Frankfurt.

Gastronom Madjid Djamegari eröffnete unlängst in Frankfurt den Nachtclub „Gibson“. Für die musikalischen Belange konnte er die namhaften Experten Sascha Schwind, Michael Herberger und Xavier Naidoo (Söhne Mannheims GmbH) als kompetente Partner gewinnen. Madjid, der frühere Besitzer der Gastromarke King Kameha, setzt mit seinem Designkonzept auf eine Mischung aus Rock’n’Roll, Glamour und industriellem Charme. Er wollte zudem seinen Club in der Frankfurter Innenstadt durch stylische Eleganz ins Blickfeld rücken, ohne dabei den ursprünglichen Charme des Gebäudes und dessen Architektur außer Acht zu lassen. Das Ergebnis seiner Bemühungen ist ein voller Erfolg.

Gibson-Boss Madjid Djamegari (links) mit Xavier Naidoo
Gibson-Boss Madjid Djamegari
(links) mit Xavier Naidoo

Die Vorgaben für das neue Beleuchtungssystem waren u. a. Eigenschaften wie multifunktional (um den Anforderungen für Club-Betrieb und Live Performance gleichermaßen Rechnung tragen zu können), einfache Bedienung, kosteneffizient – und es sollte ausschließlich LED-Technologie zum Einsatz kommen. Das Herz des Clubs bildet eine 50 m2 große Bühne, deren Mittelpunkt im Hintergrund ein LED-Screen einnimmt, bestehend aus 32 Martin EC-10 LED-Panels sowie 12 Martin LC 2140 LED-Panels. Die EC-10-Panels bilden das Zentrum der LED-Wand, die LC 2140-Panels formen den Rahmen darum herum. „Gesteuert via P3 System Controller, lassen sich beide LED-Systeme zu einem großen Screen vereinen, dessen einzelne Panels gemeinsam ein einziges Bild darstellen“, erläutert Stefan Wagner von Martin Professional Deutschland, der die Installation von Licht und Visuals im Gibson beaufsichtigte. „Zusätzlich besteht aber die Möglichkeit, ein Bild auf dem EC-10-Screen zu zeigen und ein ganz anderes auf dem LC-Rahmen.“ Ein multifunktionales, einfach zu bedienendes Beleuchtungs-Rigg, das sich ausschließlich aus LED-Leuchten zusammensetzt, liefert die Light-Shows. Zwei ringförmige sowie zwei halbmondförmige Traversenkonstruktionen sind an der Decke direkt über der Tanzfläche angebracht. Ein dritter Traversenabschnitt befindet sich über der Bühnenfront, an der Decke im Bühnenhintergrund ist die abschließende Scheinwerferreihe montiert. Insgesamt hängen 40 Martin MAC 101 Compact Moving Heads, 18 MAC 350 Entour LED-Scheinwerfer und 22 MAC Aura Washlights an den Traversen.

Mark_Ronson_vor_Animation_Foto
DJ Mark Ronson legt vor einer Animation auf

Bühnen- und Tanzflächenbeleuchtung

Die größte Herausforderung bei der Erstellung des Beleuchtungsdesigns im Gibson war die Vorgabe, eine gleichermaßen zweckmäßige Beleuchtung für das Geschehen auf der Bühne und der Tanzfläche zu schaffen – mit ein und demselben Beleuchtungsequipment. Die Kombination aus MAC 101, MAC 350 Entour und MAC Aura machte dies möglich. „Die MACs 350 übernehmen alle Gobo-Projektionen und Profilscheinwerfer-Aufgaben auf der Bühne und der Tanzfläche“, erklärt Stefan Wagner dazu.

Neben dem Martin P3-100, der als Videosignal-Prozessor und -Verteiler für die Steuerung des LED-Screens zuständig ist, verfügt der Gibson Club auch über eine Martin M1-Lichtsteuerkonsole sowie eine Martin Maxedia Broadcast-Einheit für Media Composing und -Playback. Diese drei Kontrolleinheiten meistern im Verbund die vollständige Integration von Beleuchtungs- und Videotechnologie und bilden ein einfach zu handhabendes, unkompliziertes Steuerungssystem, das sich für Live- wie auch für Club-Anwendungen eignet.

Ein Kommentar zu “LED-Technologie für den Gibson Club”
  1. Franz Koehler

    LEDs sind echt klasse, meine Band und ich haben uns kuerzlich ganz viele ueber http://www.wipamedia.com/ bestellt, um unseren Hobbykeller in dem wir manchmal Konzerte abhalten umzugestalten. Bringt echt viel Stimmung in eine Bude! Und besonders bei so einem grossen Club ist das dann natuerlich dreifach so toll!

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: